weather-image
20°

Ein Lift für Fische

0.0
0.0
Fischlift
Bildtext einblenden
In dieser Röhre entsteht ein Lift für Fische. So sollen sie ein Wehr überwinden. Foto: Roland Weihrauch/dpa Foto: dpa

Eine riesige Röhre, mehrere Meter hoch. Was bloß bauen die Arbeiter da an einer Staumauer im Fluss Ruhr zusammen? Es ist ein Aufzug für Fische. Damit sollen die Tiere ein meterhohes Wehr in der Stadt Essen überwinden.


Unten an der Röhre befindet sich ein Becken, in das die Fische schwimmen sollen. Das Becken fährt dann in der Röhre nach oben. So gelangen die Tiere in den Fluss oberhalb der Mauer. Genauso geht es auch von oben nach unten.

Gedacht ist der Aufzug für Wanderfische, wie zum Beispiel Aale und Quappen. Manche Arten schwimmen den Fluss hinauf, um dort Eier abzulegen. Andere Arten wie Aale schwimmen dafür flussabwärts zum Meer. An einem Wehr ist für die Tiere normalerweise Schluss.

Deshalb werden an den Wehren oft Fischtreppen gebaut. Das sind kleine Bäche, mit denen die Fische an der Mauer vorbeischwimmen können. In Essen war zu wenig Platz für eine Treppe. Deswegen soll es nun einen Lift geben.