weather-image
19°

Ein Herz aus dem Drucker

0.0
0.0
Gedrucktes Herz
Bildtext einblenden
Forscher wollen ein funktionierendes Herz im 3D-Drucker herstellen. Foto: Carnegie Mellon University/dpa Foto: dpa

Ein Drucker druckt Tinte auf Papier. Ein 3D-Drucker kann Gegenstände drucken. Statt mit Tinte druckt er mit bestimmten Kunststoffen. Schicht für Schicht übereinander.


Wissenschaftler aus dem Land USA forschen gerade an einer besonderen Sache. Sie wollen nicht irgendeinen Gegenstand drucken. Sondern ein Herz, das in einem menschlichen Körper schlagen könnte!

Dazu mussten die Forscher zunächst den richtigen Stoff finden, mit dem gedruckt wird. Der muss dehnbar sein, wenn er aus dem Drucker kommt und getrocknet ist. Die Forscher entschieden sich für Kollagen. Einer der Wissenschaftler erklärte dazu: »Kollagen ist ein äußerst erwünschtes Biomaterial zum 3D-Druck, denn daraus besteht buchstäblich jedes einzelne Gewebe in Ihrem Körper«.

Nach vielen Versuchen ist es den Forschern gelungen, ein kleines Herz zu drucken - mit sich zusammenziehenden Kammern und Klappen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in einer Studie. Bis Ärzte aber für ihre Patienten neue Herzen und andere Organe drucken können, muss wohl noch viele Jahre geforscht werden.

Studie

Kommentar

BZgA zu Spenderherzen

Video 1

Video 2