weather-image
18°

Ein Gegentor im Tiefschlaf

Dabei gingen die Gäste nach einer Ecke von Sebastian Hinterbrandner in der 15. Minute durch Michael Hirsch mit einem Volleyschuss in Führung.

Nur drei Minuten später befand sich laut Trainer Aki Senger dessen Team im Sommerschlaf und schon stand es durch Alex Triller 1:1. In der Folge zeigten beide Mannschaften müden Sommerfußball und so ging es mit 1:1 in die Kabinen.

Anzeige

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigte Freilassing Biss und drängte die Gäste tief in deren Abwehrhälfte. Doch zunächst gelang den Platzherren nichts Zählbares und so machten sich die Bischofswieser wiederum Richtung Tor der Gastgeber auf. Michael Flunk vergab zwei gute Chancen, ehe dann doch Xaver Auer seine Elf in Führung brachte (65.). Danach ging es zumeist nur in Richtung FCB-Tor, doch Torhüter Tobias Zaar bewahrte seine Mannschaft vor weiteren Gegentreffern.

Beim 3:1 des ESV Freilassing ließ Zaar jedoch den Ball fallen und Triller bedankte sich mit dem 3:1 (75.). In der 85. Minute zeigte Michael Flunk seine Gefährlichkeit, als er den Torhüter überlupfte. Ein Abwehrspieler brachte den Ball gerade noch von der Torlinie.

Trotz der Personalnot verkauften sich die Reservisten des FC Bischofswiesen in Freilassing gar nicht so schlecht.

FC Bischofswiesen II: Zaar; Tobias, Bosnali, Datzmann, Aschauer, Damböck, Hinterbrandner, Waldherr, Ringsgwandl, Hirsch, A. Schnitzlbaumer, Flunk, Lobert. cw