weather-image
20°

Ehrenamt hat hohen Stellenwert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Diese und weitere Ehrenamtliche wurden in Teisendorf für ihr Engagement geehrt. Unser Bild zeigt (von links): Norbert Schader (zweiter Bürgermeister), Heinz Huber, Thomas Gasser (Bürgermeister), Eleonore Schmuck, Martin Maier, Werner Schmid, Rupert Helminger, Oswald Mooser, Gernot Daxer (dritter Bürgermeister), Robert Strehhuber und Peter Berner. (Foto: Konnert)

Teisendorf – Für ihren hohen und erfolgreichen ehrenamtlichen Einsatz im Bereich der Vereinsarbeit hat Bürgermeister Thomas Gasser 17 Bürgern in feierlichem Rahmen die Anerkennungsmedaille des Marktes Teisendorf verliehen und eine Ehrenurkunde überreicht. »Unser Dank soll ein Zeichen dafür sein, dass die Arbeit der Ehrenamtlichen in der Gemeinde einen hohen Stellenwert hat«, brachte er es auf den Punkt.


Die Geehrten würden zu den 23 Millionen Menschen gehören, die sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren, so Gasser. »Die Kraft, Zeit und Können für die Allgemeinheit einsetzen, weil die ihnen nicht egal ist.« Und zweiter Bürgermeister Norbert Schader ergänzte: »Die Vereine sind ein Pfeiler der Gesellschaft. Sie machen unsere Marktgemeinde lebenswert«. Er bedankte sich besonders auch für die Jugendarbeit in den Vereinen, die nicht nur für die Erziehung, sondern auch für den Erhalt der heimischen Kultur, Sitten und Gebräuche wichtig sei.

Alle Geehrten waren durch ihren Verein beziehungsweise Verband vorgeschlagen worden und durch den Gemeinderat per Beschluss bestätigt. Sie kamen von elf Vereinen in den Ortsteilen Teisendorf, Neukirchen, Rückstetten und Weildorf und hatten in ihren Vereinen über lange Zeiträume (meist mehr als 20 Jahre) unterschiedlichste Funktionen inne – Vereinsvorstand, Kassier, Ausschussmitglied, Ausbilder, Bereitschaftsleiter, Schriftführer, Vorturner, Übungsleiter, Zugführer Freiwillige Feuerwehr oder Geflügel-Zuchtwart. Geehrt wurden Martin Maier (Köhlerverein Neukirchen), Robert Strehhuber und Heinz Huber (beide Soldaten- und Kriegerkameradschaft Neukirchen), Rupert Helminger (Krieger- und Soldatenkameradschaft Weildorf), Oswald Mooser (Gelöbnisverein Weildorf und Umgebung), Petra Rautter und Gerhard Jäkel (beide Rot-Kreuz-Bereitschaft Teisendorf), Eleonore Schmuck (Musikschule Teisendorf), Peter Berner (Segelflugverein Teisendorf), Helmut Thanbichler, Albert Eglseer, Dieter Fischer, Gertrud Hofstetter und Rita Kapferer (alle TSV Teisendorf), Georg Zehentner (Freiwillige Feuerwehr Teisendorf), Martin Helminger (Feuerwehrverein Rückstetten) und Werner Schmid (Rassegeflügel- und Vogelzuchtverein Freilassing-Teisendorf und Umgebung).

Gerade diese Vielseitigkeit der Vereinstätigkeit in der Marktgemeinde sei beeindruckend, meinte Bürgermeister Gasser nach der Verleihung. In besonderer Weise dankte er auch den Angehörigen der Geehrten, die viel Verständnis und Geduld für die oft zeitaufwändige ehrenamtliche Arbeit des Partners aufbringen müssten. Den Geehrten wünschte der Bürgermeister weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihren Aufgaben und recht wenig Ärger. Denn der bliebe auch bei einem Ehrenamt leider nicht immer aus. Dennoch solle jeder mal sagen können, es habe sich auch für ihn gelohnt. Anschließend gab es in geselliger Runde noch viel zu erzählen.

Für gute Stimmung beim Ehrenamtsabend sorgten die Tiefenthaler Musikanten mit Vroni Pastötter und Hias Frech (Diatonische), Hans Zenz (Tuba), Sepp Dumberger (Bariton) und Christian Dumberger (Tenorhorn). kon