weather-image

Durchsuchungen im Rocker-Milieu in vier Bundesländern

Potsdam (dpa) - Die Polizei ist mit einem weiteren länderübergreifenden Großeinsatz gegen die Rockerszene vorgegangen. In Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen durchsuchten Beamte insgesamt etwa 50 Wohnungen und Treffpunkte von Rockern. Das teilten Staatsanwaltschaft Frankfurt und Polizei in Potsdam mit. Schwerpunkt war Ostbrandenburg. Anlass der Durchsuchungen waren gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Rockergruppen im Dezember 2011 in Königs Wusterhausen. Dort waren bei Messerstechereien ein Rocker und ein 15-jähriger Schüler schwer verletzt worden.

Anzeige