weather-image
15°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Armstrong nennt Sperre «Todesstrafe» - Hoffnung auf Comeback

Austin (dpa) - Im zweiten Teil seines TV-Interviews hat der geständige Dopingsünder Lance Armstrong seine lebenslange Sperre als «Todesstrafe» bezeichnet. Andere Sportler seien lediglich für sechs Monate gesperrt worden, erklärte Armstrong. Einen Tag nach der Ausstrahlung des ersten Teils, in dem der 41 Jahre alte Texaner Dopingmissbrauch bei all seinen sieben Tour-de-France-Siegen gestanden hatte, äußerte Armstrong die Hoffnung, irgendwann wieder an Wettkämpfen teilzunehmen.

Anzeige

Vonn gewinnt Abfahrt in Cortina - Höfl-Riesch scheidet aus

Cortina d'Ampezzo (dpa) - Lindsey Vonn hat mit der Abfahrt in Cortina d'Ampezzo das erste Rennen nach ihrer Rückkehr in den alpinen Ski-Weltcup gewonnen und ihren insgesamt 58. Weltcup-Erfolg gefeiert. Die amerikanische Gesamtweltcupsiegerin war am Samstag in Italien 0,43 Sekunden schneller als die Slowenin Tina Maze. Teamkollegin Leanne Smith wurde Dritte. Viktoria Rebensburg fuhr als beste Deutsche auf Platz 14. Veronique Hronek kam auf Rang 26. Maria Höfl-Riesch war ordentlich unterwegs, schied aber aus. Nachdem sie an einer Welle ausgehoben worden war, konnte sie zumindest einen Sturz verhindern.

Italiener Innerhofer gewinnt Lauberhorn-Abfahrt

Wengen (dpa) - Christof Innerhofer hat die traditionsreiche Lauberhorn-Abfahrt gewonnen. Der italienische Skirennfahrer siegte am Samstag in Wengen vor den Österreichern Klaus Kröll und Hannes Reichelt. Durch das Ausscheiden des Norwegers Aksel Lund Svindal machte Innerhofer auch Boden in der Disziplinwertung gut. Es war der insgesamt fünfte Weltcup-Sieg für den Super-G-Weltmeister. Beim Rennen in der Schweiz wurde die am Vortag aufgestellte Top-Geschwindigkeit im Weltcup von 158,77 Stundenkilometern wiederholt überboten. Bester Deutscher wurde Andreas Sander auf Rang 32. Stephan Keppler und Josef Ferstl stürzten und schieden aus.

Rodler Möller holt zweiten Saisonsieg - Loch Zweiter

Winterberg (dpa) - Der zweimalige Rodel-Weltmeister David Möller hat eine perfekte Generalprobe für die Welttitelkämpfe in zwei Wochen in Kanada gefeiert. Der 31-Jährige war am Samstag beim Heim-Weltcup in Winterberg nicht zu schlagen und machte mit Bahnrekord seinen zweiten Saisonsieg perfekt. Hinter dem Routinier aus Thüringen landete Olympiasieger Felix Loch mit nur neun Tausendstelsekunden Rückstand auf dem zweiten Platz. Damit konnte der Berchtesgadener aber seine Führung im Gesamt-Weltcup weiter festigen. Dritter wurde der italienische Altmeister Armin Zöggeler.

Tora Berger gewinnt Biathlon-Verfolgung - Nadine Horchler Fünfte

Antholz (dpa) - Tora Berger hat das Verfolgungsrennen beim Biathlon-Weltcup in Antholz gewonnen. Die Norwegerin setzte sich am Samstag über die zehn Kilometer trotz zweier Strafrunden vor Olena Pidgruschna aus der Ukraine und der Finnin Kaisa Mäkäräinen durch. Beste deutsche Skijägerin war Nadine Horchler als Fünfte. Die achtmalige Weltmeisterin Andrea Henkel verbesserte sich von Rang 25 auf Platz zwölf. Franziksa Hildebrand kämpfte sich auf Rang 19. Miriam Gössner hatte die Qualifikation für den Verfolgungswettkampf als 62. im Sprint verpasst.

Freund Weltcup-Siebter in Sapporo - Tscheche Matura siegt

Sapporo (dpa) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup in Sapporo einen Podestplatz klar verpasst. Als bester DSV-Starter belegte Severin Freund am Samstag mit Sprüngen auf 128 und 130,5 Meter den siebten Rang. Michael Neumayer folgte mit Weiten von 130 und 128,5 Meter direkt dahinter auf Platz acht. Seinen ersten Weltcupsieg feierte der Tscheche Jan Matura. Mit 132 und 135 Metern verwies der 32-Jährige den Norweger Tom Hilde und den Slowenen Robert Kranjec auf die weiteren Podestplätze. Die weiteren deutschen Springer konnten an der Spitze nicht mithalten. Andreas Wank wurde 13., Martin Schmitt kam auf Rang 21 und Maximilian Mechler belegte den 24. Platz.

Schweizer Hefti bei Zweierbob-EM vor Florschütz und Friedrich

Innsbruck (dpa) - Titelverteidiger Thomas Florschütz aus Riesa ist mit seinem Anschieber Kevin Kuske bei der Zweierbob-Europameisterschaft in Innsbruck/Igls auf Rang zwei gefahren. Nach zwei Läufen hatte er beim parallel ausgetragenen Weltcup-Rennen 0,10 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Schweizer Beat Hefti, der mit Thomas Lamparter fuhr. Francesco Friedrich aus Oberbärenburg wurde mit Jannis Bäcker Weltcup- und EM-Dritter. Manuel Machata vom SC Potsdam und Anschieber Alexander Mann landeten mit 1,17 Sekunden Rückstand und der drittschlechtesten Startzeit lediglich auf Gesamtrang 13 und in der EM-Wertung auf Platz acht.

Björgen meldet sich mit Sieg im Langlauf-Weltcup zurück

La Clusaz (dpa) - Die Norwegerin Marit Björgen hat sich mit einem Sieg nach wochenlanger Krankheitspause im Skilanglauf-Weltcup zurückgemeldet. Im 10-Kilometer-Massenstartrennen im klassischen Stil verwies Björgen am Samstag im französischen La Clusaz ihre Teamkollegin Therese Johaug auf Platz zwei. Tour-de-Ski-Siegerin und Gesamtweltcupspitzenreiterin Justyna Kowalczyk aus Polen wurde Dritte. Beste Deutsche war die Oberstdorferin Katrin Zeller als 17. Der Kasache Alexej Poltoranin gewann danach das 15-Kilometer-Massenstartrennen im klassischen Stil vor dem Russen Alexander Bessmertnich und dem Schweizer Dario Cologna. Bester Deutscher war Hannes Dotzler auf Rang sechs.

Kohlschreiber verpasst in Melbourne Einzug ins Achtelfinale

Melbourne (dpa) - Philipp Kohlschreiber hat bei den Australian Open den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Der 29 Jahre alte Augsburger verlor am Samstag in Melbourne gegen den Kanadier Milos Raonic mit 6:7 (4:7), 3:6, 4:6. Damit sind beim ersten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison alle deutschen Profis in der Herren-Konkurrenz ausgeschieden. Bei den Damen kämpfen Angelique Kerber und Julia Görges an diesem Sonntag um den Sprung ins Viertelfinale.

Knappe Dallas-Niederlage gegen Oklahoma - Durant überragend

Dallas (dpa) - Nach vier Siegen in Serie haben Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der NBA wieder eine Niederlage einstecken müssen. Die Mavs verloren am Freitag (Ortszeit) gegen Oklahoma City Thunder nach Verlängerung mit 114:117. Überragender Akteur beim besten Team der Liga war Kevin Durant mit 52 Punkten. Damit knackte der Basketball-Olympiasieger als erster Spieler in dieser Saison die 50-Punkte-Marke. Bei den Mavs war Vince Carter mit 29 Zählern bester Werfer.

Golfprofi Kaymer fällt in Abu Dhabi leicht zurück - Rose führt

Abu Dhabi (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist nach dem dritten Tag der Abu Dhabi Championship knapp aus den Top Ten gerutscht. Der 28-Jährige aus Mettmann spielte am Samstag auf dem Par-72-Kurs eine 70er Runde und belegt mit insgesamt 210 Schlägen den geteilten elften Platz. Der dreimalige Abu-Dhabi-Sieger hat vor der Schlussrunde sechs Schläge Rückstand auf seinen Ryder-Cup-Kollegen Justin Rose. Der Engländer führt das mit 2,7 Millionen Dollar dotierte Turnier der European Tour mit 204 Schlägen an.