weather-image
26°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Hoffenheim weiter in der Krise - 0:1 gegen den HSV


Sinsheim (dpa) - 1899 Hoffenheim steckt weiter tief in der Krise. Die krisengebeutelten Kraichgauer verloren im Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga gegen den Hamburger SV durch ein spätes Tor von Pierre-Michel Lasogga mit 0:1 (0:0). Damit muss Hoffenheims Trainer Markus Gisdol mehr denn je um seinen Job fürchten. Während die Gastgeber damit vor 30 000 Zuschauern erneut den ersten Heimsieg der Saison verpassten und auf dem vorletzten Tabellenplatz verharren, erzielten die Hanseaten ihren ersten Treffer nach 361 Minuten ohne Torerfolg.

Bochum verliert nach 2:0-Führung in Frankfurt - Leipzig siegt erneut

Frankfurt/Main (dpa) - Aufstiegsaspirant VfL Bochum hat trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung beim FSV Frankfurt verloren. Die Hessen setzten sich mit einer bemerkenswerten Aufholjagd am Freitagabend in der 2. Fußball-Bundesliga mit 3:2 (0:2) durch. RB Leipzig feierte mit einem 2:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf den dritten Sieg in Serie und rückte an Bochum vorbei auf Platz zwei vor. Seit acht Partien sind die Sachsen jetzt ungeschlagen. Greuther Fürth verbesserte sich nach zwei Niederlagen mit jeweils fünf Gegentoren dank eines 1:0 (0:0) gegen den Tabellenvorletzten 1860 München auf Platz vier.

Eröffnungsgala des Fußball-Museums ohne Beckenbauer

Dortmund (dpa) - Franz Beckenbauer, Günter Netzer und Uwe Seeler sind der Eröffnungsgala des Deutschen Fußballmuseums am Freitagabend in Dortmund wie angekündigt fern geblieben. Zu den Gründen der Absage gab es keine Angaben. Dagegen nahm der in die Kritik geratene DFB-Präsident Wolfgang Niersbach trotz der Turbulenzen um die vielen ungeklärten Fragen rund um die WM 2006 an dem Fest teil. Darüber hinaus waren zahlreiche Prominente aus Sport, Politik und Wirtschaft wie NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Teammanager Oliver Bierhoff vertreten.

Zweites Formel-1-Training in Austin abgesagt

Austin (dpa) - Das zweite Freie Training zum Formel-1-Rennen in Austin ist abgesagt worden. Als Grund gab die Rennleitung am Freitagnachmittag (Ortszeit) an, dass in den nachfolgenden zwei Stunden wegen des Gewitters mit heftigem Regen über Austin kein Rettungshubschrauber starten könne. Dies ist aber Voraussetzung, damit die Autos auf die Strecke dürfen. Auch am Samstag, wenn die Qualifikation für den Großen Preis der USA ansteht, werden Niederschläge und Gewitter erwartet. Beim ersten Freien Training fuhr Nico Rosberg die schnellste Zeit.

Paralympicssieger Rehm springt erneut zu WM-Gold und Weltrekord

Doha (dpa) - Mit einem fantastischen Weltrekord und dem WM-Titel-Hattrick hat Markus Rehm seine Ausnahmestellung im paralympischen Sport eindrucksvoll unterstrichen. Der unterschenkelamputierte Leverkusener schraubte am Freitag bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Katar seinen Weitsprung-Weltrekord auf 8,40 Meter und sprang zu seinem dritten WM-Gold nach 2011 und 2013.

Brose Baskets Bamberg bezwingen in Euroleague Darussafaka Istanbul

Bamberg (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben eine erfolgreiche Euroleague-Heimpremiere gefeiert. Der deutsche Basketball-Meister besiegte den türkischen Verein Darussafaka Istanbul am Freitagabend völlig verdient mit 86:76 (36:27) und rehabilitierte sich in Gruppe D für die Auftaktniederlage bei Unicaja Málaga. Treffsicherste Korbjäger der Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri waren vor 6800 Zuschauern Darius Miller und Janis Strelnieks mit jeweils 13 Zählern.

Kohlschreiber beim Tennisturnier in Moskau im Halbfinale

Moskau (dpa) - Philipp Kohlschreiber steht beim Tennisturnier in Moskau unter den letzten Vier. Der 32 Jahre alte Augsburger gewann am Freitag im Viertelfinale gegen den Niederländer Robin Haase mit 6:2, 6:4. Im Halbfinale trifft Kohlschreiber auf Roberto Bautista Agut aus Spanien. Das Hartplatz-Turnier in Russlands Hauptstadt ist mit gut 771 000 Dollar dotiert.

Russische Turnerinnen übernehmen Spitzenposition bei WM

Glasgow (dpa) - Russlands Turnerinnen sind am Freitagabend bei den Weltmeisterschaften in Glasgow in Führung gegangen. Vor dem sechsten und letzten Durchgang des ersten Tages belegen die Russinnen mit 231,437 Punkten klar die Spitzenposition vor den Teams des Gastgebers Großbritannien (227,162) und Italiens (224,452). Im letzten Durchgang am Freitag geht die deutsche Riege an die Geräte und will sich das direkte Olympia-Ticket für Rio de Janeiro sichern.