weather-image
28°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Niederlande droht Aus in EM-Quali - Island und Tschechien dabei

Berlin (dpa) - Der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft droht die Zuschauerrolle bei der EM 2016. Das Team des neuen Bondscoaches Danny Blind verlor am Sonntag ohne den verletzten Bayern-Profi Arjen Robben in Konya 0:3 (0:2) gegen die Türkei und musste den Gegner auf den dritten Rang der Gruppe A vorbeiziehen lassen. Dagegen schafften die krassen Außenseiter aus Island drei Tage nach dem 1:0-Triumph in Amsterdam dank eines 0:0 gegen Kasachstan das kleine Wunder und qualifizierten sich erstmals in ihrer Geschichte für ein großes Turnier. Auch Tschechien ist nach dem 2:1 in Lettland in der Gruppe A durch und in Frankreich ebenso wie England und die Gastgeber dabei.

Angeblich regelwidriger Reifendruck: Keine Strafe gegen Mercedes

Monza (dpa) - Lewis Hamilton muss nach seinem Sieg beim Formel-1-Rennen von Italien keine Strafe durch die Rennkommissare fürchten. Wie am Sonntagabend offiziell mitgeteilt wurde, gehen die Stewards wegen angeblich regelwidriger Werte beim Reifendruck nicht weiter gegen Mercedes vor. Damit bleibt der Brite Grand-Prix-Gewinner von Monza, alle weiteren Platzierungen bleiben ebenso bestehen. Hamilton und sein ausgeschiedener Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg waren ins Zentrum einer Ermittlung der Rennkommissare geraten. Der Reifendruck an ihren Wagen soll unter den vorgeschriebenen Mindestwerten gelegen haben.

Williams-Duell bei US Open: Serena und Venus im Viertelfinale

New York (dpa) - Titelverteidigerin Serena Williams und ihre Schwester Venus treffen im Viertelfinale der US Open aufeinander. Die Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams gewann am Sonntag in New York das US-Duell gegen Madison Keys 6:3, 6:3. Zuvor zog Venus Williams mit 6:2, 6:1 gegen Qualifikantin Anett Kontaveit aus Estland in die Runde der letzten Acht am Dienstag ein. Es ist das 27. Duell der 33-jährigen Serena gegen die 35-jährige Venus, zuletzt hatte sich Serena Williams im Wimbledon-Achtelfinale glatt durchgesetzt. Mit dem erneuten Titel bei den US Open würde sie den Grand Slam schaffen, den Gewinn der vier wichtigsten Turnier in einem Kalenderjahr.

Kugelstoßer Storl beim ISTAF Zweiter - Neuseeländer Walsh gewinnt

Berlin (dpa) - Kugelstoßer David Storl hat den erhofften Sieg beim Berliner ISTAF verpasst. Mit 21,19 Metern musste sich der 25-Jährige vom SC DHfK Leipzig am Sonntag im Olympiastadion aber nur dem WM-Vierten Tomas Walsh aus Neuseeland (21,47 Meter) geschlagen geben. Der Jamaikaner O'Dayne Richards landete wie bei der WM in Peking auf dem dritten Platz (21,05). Weltmeister Joe Kovacs (USA), der Storl in Peking knapp bezwungen hatte, war beim bedeutendsten deutschen Leichtathletik-Meeting nicht am Start.

Haas auch im Doppel bei US Open raus - Grönefeld im Viertelfinale

New York (dpa) - Tennis-Altmeister Tommy Haas ist nach seinem sofortigen US-Open-Aus im Einzel nun auch im Doppel ausgeschieden. Der 37-Jährige scheiterte am Sonntag mit dem tschechischen Routinier Radek Stepanek im Achtelfinale. Der gebürtige Hamburger und der 36-jährige Stepanek verloren 4:6, 3:6 gegen den Briten Dominic Inglot und den Schweden Robert Lindstedt. Haas ist in diesem Jahr nach seiner Schulteroperation noch einmal auf die Tennis-Tour zurückgekehrt. Anna-Lena Grönefeld und ihre US-Partnerin Coco Vandeweghe stehen nach dem 6:2, 6:4 über die Tschechinnen Andrea Hlavackova und Lucie Hradecka dagegen in New York im Viertelfinale.

Sailer beendet Karriere mit Platz fünf - McGrone gewinnt 100 Meter

Berlin (dpa) - Sprinterin Verena Sailer hat ihre erfolgreiche Leichtathletik-Karriere mit einem fünften Platz beim Berliner ISTAF beendet. Die 29-Jährige aus Mannheim kam am Sonntag in ihrem letzten Rennen über 100 Meter in 11,37 Sekunden ins Ziel. Vor zwei Jahren hatte die frühere Europameisterin in 11,02 Sekunden ihre persönliche Bestzeit aufgestellt. Sailer will sich künftig voll auf ihr Studium und ihren künftigen Beruf konzentrieren. Sprint-Siegerin im Olympiastadion wurde die WM-Vierte Candyce McGrone aus den USA in 11,11 Sekunden.

Thüringer HC gewinnt den Supercup mit 24:22 gegen Buxtehude

Nordhausen (dpa) - Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC haben mit dem Supercup den ersten Titel der Saison geholt. Am Sonntag setzte sich der deutsche Meister gegen den Pokalsieger Buxtehuder SV mit 24:22 (16:10) durch und gewann den erstmals seit sechs Jahren wieder ausgetragenen Wettbewerb. Katrin Engel war mit acht Toren die erfolgreichste THC-Schützin. Bei den Gästen traf Jana Podpolinski vor 2000 Zuschauern in der Wiedigsburghalle viermal.

Aru führt bei Vuelta mit einer Sekunde vor Tagessieger Rodriguez

Sotres-Cabrales (dpa) - Joaquim Rodriguez hat die 15. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Nach 175,8 Kilometern verwies der Spanier den Polen Rafal Majka am Sonntag auf den zweiten Platz. Der Italiener Fabio Aru verteidigte sein Rotes Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Rodriguez.

Rhein-Neckar Löwen im DHB-Pokal gegen Füchse Berlin

Magdeburg (dpa) - Im Achtelfinale des deutschen Handball-Pokals treffen der EHF-Pokalsieger Füchse Berlin und die Rhein-Neckar Löwen aufeinander. Das ergab die Auslosung am Sonntag in Magdeburg. Ein leichtes Los erwischte Meister THW Kiel, der zum Zweitligisten HC 2000 Coburg reist. Pokalverteidiger SG Flensburg-Handewitt muss gegen den VfL Gummersbach antreten. Pokalfinalist SC Magdeburg fährt zum TuS N-Lübbecke. Die weiteren Partien: EHV Aue empfängt den TSV GDW Minden, der TSV Hannover Burgdorf trifft auf MT Melsungen, Balingen-Weilstetten muss sich mit FrischAuf Göppingen messen, der Bergische HC fährt zur HSG Nordhorn-Lingen. Die Spiele finden am 28. Oktober statt.

Janne-Friederike Meyer gewinnt Großen Preis von Spangenberg

Spangenberg (dpa) - Springreiterin Janne-Friederike Meyer hat den Großen Preis beim CSI im hessischen Spangenberg gewonnen. Die Hamburgerin zeigte am Sonntag in 42,69 Sekunden auf Charlotta im Stechen den schnellsten fehlerfreien Ritt und kassierte für den Erfolg 20 000 Euro. Den zweiten Platz belegte Holger Hetzel aus Goch mit Legioner vor dem Österreicher Max Kühner auf Chardonnay. Auch sie blieben fehlerfrei im entscheidenden Umlauf. Insgesamt hatten zwölf Reiter das Stechen erreicht.