weather-image
17°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Niederlande blamieren sich bei Blind-Debüt - 0:1 gegen Island

Amsterdam (dpa) - Danny Blind hat bei seinem Debüt als Bondscoach eine bittere Niederlage kassiert. Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft verlor am Donnerstag ihr Heimspiel in der EM-Qualifikation gegen Gruppenspitzenreiter Island mit 0:1 (0:0) und muss um die Teilnahme an der EURO 2016 mehr denn je bangen. Den Treffer für die Gäste, die den sechsten Sieg im siebten Spiel feierten, erzielte in Amsterdam Gylfi Sigurdsson in der 51. Minute per Foulelfmeter. Arjen Robben musste verletzt ausgewechselt werden.

Löw glaubt trotz Ablöse-Wahnsinns nicht an Ausbluten der Bundesliga

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw glaubt nicht an ein Ausbluten der Bundesliga durch die Transfer-Offensive der englischen Clubs. «Die meisten Nationalspieler spielen immer noch in Deutschland», sagte der Bundestrainer einen Tag vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen. Wenn sein Team Einflüsse bekomme von Spielern, die bei Real Madrid oder dem FC Arsenal angestellt sind, sei das gut. «Aber man muss fragen, ob das alles sinnvoll ist», erklärte Löw zu den jüngsten «schwindelerregenden» Ablösesummen im europäischen Fußball.

Tennisspielerin Barthel erstmals in dritter Runde der US Open

New York (dpa) - Mona Barthel hat den erstmaligen Einzug in die dritte Runde bei den US Open der Tennisprofis geschafft. Die Weltranglisten-53. aus Neumünster gewann am Donnerstag in New York 2:6, 6:2, 6:4 gegen die auf Platz 68 geführte Olga Goworzowa. Es war im zweiten Duell der zweite Sieg gegen die Weißrussin. Damit steht nach den Erfolgen von Andrea Petkovic und Angelique Kerber zumindest ein deutsches Damen-Trio am Samstag unter den besten 32. Barthel spielt gegen die Amerikanerin Varvara Lepchenko, Petkovic trifft auf die Britin Johanna Konta, Kerber auf die frühere Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka aus Weißrussland. Sabine Lisicki kann noch folgen.

Nowitzki: Ende der Vorbereitung als «positives Zeichen» für EM

Berlin (dpa) - Nach einer Vorbereitung mit Höhen und Tiefen sieht sich Dirk Nowitzki kurz vor Beginn der Basketball-EM in aufsteigender Form. Die letzten Testspiele waren «für mich ein positives Zeichen, ich war aktiver, ich war aggressiver, meine Beine sind ein bisschen zurückgekommen», sagte der 37 Jahre alte Superstar am Donnerstag in Berlin. Dennoch habe er sich in den Testspielen zeitweise über seine eigene Leistung geärgert. Als «Minimalziel» formulierte Nowitzki die «sehr, sehr schwere Gruppe» mit Vize-Weltmeister Serbien, Italien, Türkei und Spanien zu überstehen.

Krefeld verpasst K.o.-Runde der Eishockey-Champions-League

Krefeld (dpa) - Die Krefeld Pinguine haben nach einem wilden Schlagabtausch wie im Vorjahr die K.o.-Runde in der Eishockey-Champions-League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Rick Adduono verlor am Donnerstagabend ihr letztes Gruppenspiel gegen die Vienna Capitals mit 5:6 (2:3, 3:1, 0:2). Die zwei Punkte aus dem 3:2 nach Penaltyschießen in Wien am vergangenen Samstag waren unter dem Strich zu wenig für Krefeld. Die Capitals (4 Punkte) können nun als Zweiter der Gruppe J in ihrem letzten Spiel am Samstag bei Spitzenreiter Kärpät Oulu befreit aufspielen.

Zenit-Trainer Villas-Boas für sechs Spiele gesperrt

Moskau (dpa) - Trainer Andre Villas-Boas von Zenit St. Petersburg ist wegen eines Angriffs auf den vierten Schiedsrichter für sechs Spiele gesperrt worden. Das gab die russische Fußball-Liga Liga am Donnerstag bekannt. Der Portugiese hatte sich am Samstag bei der 1:3-Niederlage seiner Mannschaft gegen Krylja Sowjetow Samara mit dem vierten Offiziellen angelegt. In der Begründung hieß es, Villas-Boas habe seine Coaching-Zone verlassen und diesen auf der Brust getroffen. Der Portugiese war früher auch in der englischen Premier League als Trainer tätig.

Weltmeisterin Schwanitz gewinnt Kugelstoßen auch in Zürich

Zürich (dpa) - Weltmeisterin Christina Schwanitz hat auch das Kugelstoßen beim Diamond-League-Meeting in Zürich gewonnen. Die 29-Jährige vom LV 90 Erzgebirge setzte sich am Donnerstagabend bei Regen mit 19,91 Metern durch. Zweite wurde die WM-Dritte Michelle Carter aus den USA mit 19,12 Metern vor der Ungarin Anita Marton (18,42). Schwanitz hatte bereits vor diesem Wettkampf den Gesamtsieg in ihrer Disziplin und damit 40 000 US-Dollar (rund 35 900 Euro) Prämie sicher. Dazu kamen jetzt 10 000 US-Dollar Siegprämie. Zürich war die erste Finalstation der hochkarätigen Leichtathletik-Serie.

Vuelta: Radprofi Degenkolb verpasst Etappensieg erneut

Andorra-Lleida (dpa) - Radprofi John Degenkolb wartet weiter auf seinen ersten Etappensieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt. Am Donnerstag in Andorra Lleida verpasste der Wahl-Frankfurter nach 173 Kilometern sein großes Ziel auf Rang fünf erneut. Den Tageserfolg im Massensprint sicherte sich der Niederländer Danny van Poppel. Degenkolb war im Finale im entscheidenden Moment zwischen zwei Fahrern eingeklemmt. Tour-de-France-Sieger Chris Froome war zum Start der 12. Etappe nicht mehr erschienen. Der britische Radprofi hatte sich auf der elften Etappe einen Kahnbeinbruch im Fuß zugezogen. 

Golfprofis Kieffer und Lampert mit gutem Auftakt in Moskau

Moskau (dpa) - Die deutschen Golfprofis Maximilian Kieffer und Moritz Lampert haben bei der Russian Open einen guten Start hingelegt. Beide spielten am Donnerstag zum Auftakt jeweils eine 68er Runde und lagen damit auf dem geteilten 13. Rang. Die Führung auf dem Par-71-Kurs des Skolkovo Golf Clubs in Moskau übernahmen der Schotte Scott Jamieson und Daniel Gaunt aus Australien mit je 65 Schlägen. Der Düsseldorfer Kieffer vergab mit zwei Schlagverlusten auf den letzten drei Spielbahnen ein noch besseres Ergebnis.