weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Tuchel-Berater und HSV dementieren Einigung: Gibt keinen neuen Stand


Hamburg (dpa) - Der Berater von Thomas Tuchel und Fußball-Bundesligist Hamburger SV haben eine feststehende Übereinkunft für die kommende Saison dementiert. »Es gibt keine Einigung von Thomas Tuchel über einen Vertrag mit dem Hamburger SV, es gibt keinen neuen Stand«, sagte Felix Ahns am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte Sky Sport News HD berichtet, dass der frühere Coach des FSV Mainz 05 zur kommenden Saison einen Vierjahreskontrakt bei den Hanseaten erhalte und auch im Fall des Abstiegs in die 2. Liga zu den Hanseaten kommen solle. HSV-Mediendirektor Jörn Wolf erklärte: »Alle Meldungen über eine Einigung können wir nicht bestätigen.«

Anzeige

Nach Eklat um Spahic: Bayer will »schonungslose Aufklärung«

Leverkusen (dpa) - Nach dem Eklat um seinen Profi Emir Spahic will Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen alle Bemühungen um eine »schonungslose und vollständige Aufklärung des Sachverhalts« unterstützen. Das teilte der Verein am Freitag mit. Spahic werde sich nach einer Prügelei mit Bayer-Ordnern im Anschluss an das im Elfmeterschießen verlorene Viertelfinalspiel im DFB-Pokal am Mittwoch gegen Bayern München »bei den betroffenen Ordnern persönlich entschuldigen«. Bayer-Kommunikationsdirektor Meinolf Sprink sagte am Freitag, das auf »bild.de« veröffentlichte Video sei »für jeden schockierend«.

Ibrahimovic nach Ausraster in französischer Liga gesperrt

Paris (dpa) - Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ist wegen eines Ausrasters für vier Liga-Spiele gesperrt worden. Das gab die Disziplinarkommission der französischen Liga am Donnerstag bekannt. Der Schwede hatte nach der 2:3-Niederlage seines Teams Paris St. Germain bei Girondins Bordeaux am 15. März die »Grande Nation« als »shit country« bezeichnet. Ibrahimovic wird die Spiele gegen Nizza, Lille, Metz und Nantes verpassen und für die letzten drei Saisonspiele zurückkehren. Auch in der Champions League muss er nach einem Platzverweis für ein Spiel aussetzen.

Brustschwimmer Feldwehr in DM-Vorlauf stark - Beste Zeit seit 2009

Berlin (dpa) - Hendrik Feldwehr hat im Vorlauf der deutschen Schwimm-Meisterschaften eine starke Leistung gezeigt. Der Essener schlug am Freitag über 50 Meter Brust nach 27,77 Sekunden an und unterbot damit bereits die Final-Norm. So schnell war Feldwehr seit Verbot der leistungsfördernden Hightech-Anzüge Ende 2009 nicht mehr. Insgesamt blieben 14 Schwimmer unter der geforderten Vorlauf-Zeit. »Es waren einige dabei, von denen ich positiv überrascht war«, sagte Chefbundestrainer Henning Lambertz.

HSV Hamburg verpflichtet Polens Handball-Nationaltrainer Biegler

Warschau (dpa) - Der polnische Nationaltrainer Michael Biegler wird wie erwartet zum 1. Juli Coach des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg. Wie der polnische Verband am Freitag auf seiner Homepage mitteilte, übernimmt der 54-Jährige eine Doppelfunktion. In Polen besitzt er noch einen Vertrag bis nach der EM 2016 im eigenen Land. Biegler, HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek und Andrzej Krasnicki, der Präsident des polnischen Verbandes ZPRP, unterzeichneten nach seit Januar andauernden Verhandlungen in Warschau eine Vereinbarung. Biegler war Fitzeks Wunschtrainer. Seit der Trennung von Christian Gaudin im Dezember ist dessen Co-Trainer Jens Häusler Interimscoach.

Hamilton mit Bestzeit in China - Vettel Vierter, Rosberg auf Fünf

Shanghai (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton hat das Freitagstraining zum Großen Preis von China dominiert. Nach seiner Bestzeit in der ersten Einheit drehte der Brite auf dem Shanghai International Circuit auch am Nachmittag klar die schnellste Runde. Der 30 Jahre alte Mercedes-Pilot verwies Sebastian Vettels Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen auf den zweiten Rang. Dritter wurde Red-Bull-Mann Daniel Ricciardo vor Malaysia-Sieger Vettel. Direkt dahinter positionierte sich Hamiltons Stallrivale Nico Rosberg als Fünfter. Vor dem dritten Formel-1-Saisonrennen am Sonntag führt Hamilton die WM-Wertung vor Vettel und Rosberg an.