weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Fall Armstrong: IOC und UCI prüfen Schritte - Ex-Star «ungerührt»

Berlin (dpa) - Ex-Radstar Lance Armstrong droht nun auch Ungemach vom IOC. Das Internationale Olympische Komitee prüft nach dpa-Informationen rechtliche Schritte, ob dem Texaner sein bei den Sydney-Spielen 2000 gewonnenes Olympia-Bronze im Zeitfahren wegen Dopings nachträglich aberkannt werden kann. Wie das IOC ist auch der Radsport-Weltverband UCI seit Mittwoch in Besitz der belastenden Unterlagen der US-Anti-Doping-Agentur. «Unsere Anwälte prüfen die Dokumente», sagte UCI-Sprecher Enrico Carpani. Die UCI hat 21 Tage Zeit, sich eine Meinung zu bilden. Armstrong selbst twitterte nach der Veröffentlichung der detaillierten Vorwürfe: «Was mache ich heute Abend? Ich verbringe Zeit mit meiner Familie, ungerührt.»

Anzeige

USADA empfiehlt UCI «Wahrheitsprogramm» einzuführen

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Fall Armstrong hat die USADA dem krisengeschüttelten Radsport-Weltverband die Einrichtung eines «Wahrheits- und Versöhnungsprogramms» empfohlen. Dabei sollen Profis ermutigt werden, «mit der Wahrheit über ihre Doping-Vergangenheit rauszurücken», um den Radsport von seiner Vergangenheit zu befreien und das Betrugssystem zu zerstören, sagte USADA-Chef Travis Tygart in einer Stellungnahme vom Mittwochabend (Ortszeit).

Löw erwartet harten Kampf gegen Irland - Auch Götze einsatzfähig

Dublin (dpa) - Joachim Löw kann im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland personell bis auf den gesperrten Kapitän Philipp Lahm aus dem Vollen schöpfen. «Wir haben keine Verletzungen zu beklagen», sagte der Bundestrainer am Donnerstag nach der Ankunft der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Dublin. Auch Mario Götze soll nach Oberschenkel-Problemen am Freitagabend (20.45 Uhr/ZDF) einsatzfähig sein. Der Dortmunder kann damit wie der zuletzt auch angeschlagene Lukas Podolski als Einwechselspieler auf der Ersatzbank sitzen.

Irlands Stürmerstar Keane fällt für Deutschland-Spiel aus

Dublin (dpa) - Der irische Stürmerstar Robbie Keane fällt für das Spiel gegen Deutschland wegen einer Achillessehnenverletzung aus. Das teilte der Fußballverband FAI auf seiner Homepage mit. «Keane wird bei der Mannschaft bleiben, um sich weiter behandeln zu lassen, und dann hoffentlich am Dienstagabend gegen die Färöer zur Verfügung stehen», heißt es. Keane ist die sechste Stammkraft, die ausfällt. Coach Trapattoni hat auch die verletzungsbedingten Absagen von Richard Dunne, Seán St Ledger, Glenn Whelan, James McClean und Kevin Doyle für die Partie am Freitag in Dublin zu beklagen.

Lampard fällt für England gegen San Marino aus

London (dpa) - Englands Fußball-Nationalspieler Frank Lampard fällt für das WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino am Freitag im Londoner Wembleystadion aus. Der Mittelfeld-Routinier sei zur Behandlung seiner Knieverletzung zu seinem Verein FC Chelsea zurückgekehrt, teilte der Fußballverband FA mit. Lampard hatte die Verletzung am Samstag bei Chelseas 4:1-Premier-League-Sieg gegen Norwich City erlitten.

Teamchef-Wechsel bei Sauber: Kaltenborn übernimmt

Yeongam (dpa) - Peter Sauber ist von sofort an nicht mehr Teamchef seines gleichnamigen Formel-1-Privatrennstalls. Der fast 69 Jahre alte Schweizer übergibt den Posten an die Team-Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn. Das teilte Sauber am Donnerstag in Yeongam mit, wo am Sonntag der Große Preis von Südkorea ausgetragen wird.

Peking (dpa) - Vorjahressieger Tony Martin hat auf der dritten Etappe der Peking-Rundfahrt sein Rotes Trikot verteidigt. Der Zeitfahr-Weltmeister verlor am Donnerstag aber zehn Sekunden seines Vorsprungs auf den zweitplatzierten Radprofi Franceso Gavazzi vom Team Astana. Der Italiener siegte über die 162,5 Kilometer von Men Tou Gou zur Bergankunft an der Großen Mauer. Martin fuhr in der Spitzengruppe auf Rang 15 ins Ziel. Der Cottbuser, der am Vortag die zweite Etappe gewonnen hatte, hat 40 Sekunden Vorsprung auf Gavazzi.

Eishockey-Zweitligist Heilbronn holt Stanley-Cup-Sieger Bernier

Heilbronn (dpa) - Eishockey-Zweitligist Heilbronner Falken hat wegen des NHL-Lockouts einen Stanley-Cup-Sieger verpflichtet. Die Falken nahmen Torwart Jonathan Bernier von den Los Angeles Kings für rund einen Monat unter Vertrag. Er soll bereits an diesem Freitag gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven spielen und die beiden etatmäßigen Goalies Kevin Nastiuk und Domenic Bartels ersetzen, die verletzt sind.