weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Robben und Ribéry fehlen dem FC Bayern am Samstag in Bremen


München (dpa) - Der FC Bayern muss beim Bundesliga-Auswärtsspiel gegen Werder Bremen auf Arjen Robben und Franck Ribéry verzichten. Die beiden Stars fallen am Samstag wegen ihrer in der Champions League erlittenen Blessuren aus. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Donnerstag mitteilte, laboriert Ribéry an einer »Stauchung im Sprunggelenk«. Robben habe sich einen Nerv eingeklemmt. Die beiden Flügelspieler waren beim 7:0 (2:0) im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk am Mittwochabend vorzeitig ausgewechselt worden.

Anzeige

Frenzel gewinnt Kombinierer-Springen beim Weltcup in Trondheim

Trondheim (dpa) - Eric Frenzel hat das Springen beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Trondheim gewonnen und geht als Führender in den 10-Kilometer-Langlauf. Der bereits als Gesamtsieger feststehende Olympiasieger setzte sich am Donnerstag mit einem Sprung auf 131 Meter vor dem Österreicher Christoph Bieler und Haavard Klemetsan aus Norwegen durch. Sein Vorsprung vor dem Verfolgerduo beträgt lediglich zwei Sekunden. Auch Fabian Rießle als Achter mit 25 Sekunden und Doppel-Weltmeister Johannes Rydzek, der als Neunter 29 Sekunden aufholen muss, besitzen noch gute Siegchancen.

Biathlon-WM: Damen-Staffel mit Dahlmeier, Hildebrand, Hinz und Preuß

Kontiolahti (dpa) - Mit Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Franziska Preuß werden die deutschen Biathlon-Damen das Staffelrennen am Freitag bei der Weltmeisterschaft in Kontiolahti bestreiten. Das kündigte der Deutsche Skiverband (DSV) am Donnerstag an. Die Reihenfolge haben die Bundestrainer allerdings noch nicht festgelegt. Sehr wahrscheinlich ist aber, dass die Verfolgungszweite Laura Dahlmeier als Schlussläuferin eingesetzt wird. Das deutsche Damen-Quartett hat in diesem Winter bereits zwei Weltcup-Siege geschafft. Letztmals haben die deutschen Damen den Staffel-Titel bei der WM 2012 in Ruhpolding gewonnen.

Olympia-Umfrage: Forsa weist Manipulations-Vorwürfe zurück

Berlin (dpa) - Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat Vorwürfe von Berliner Olympia-Gegnern zurückgewiesen, wonach die Ergebnisse der Umfrage zur Olympia-Stimmung in Berlin und Hamburg möglicherweise manipuliert worden seien. »Das ist totaler Unfug. Das entbehrt jeglicher Grundlage«, erklärte Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Das Bündnis »Olympia verhindern!« hatte zuvor Manipulationen der Umfrage beklagt.

Van der Garde gewinnt Rechtsstreit um Sauber-Cockpit

Melbourne (dpa) - Giedo van der Garde hat vor einem australischen Gericht den Rechtsstreit um ein Cockpit beim Formel-1-Rennstall Sauber gewonnen. Nach der Entscheidung von Richter Clyde Croft am Supreme Court Victoria vom Mittwoch geht der niederländische Pilot fest davon aus, dass er am Wochenende den Saisonauftakt für Sauber bestreitet. Ein Schweizer Gericht hatte in der vergangenen Woche in erster Instanz dem Antrag van der Gardes stattgegeben, dass Sauber nichts unternehmen dürfe, um ihn an einem Start zu hindern. Dies wurde nun von dem australischen Gericht praktisch bestätigt.

Drei Teilausschlüsse und hohe Geldstrafe für 1. FC Köln

Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss drei seiner nächsten Heimspiele unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und außerdem eine Geldstrafe von 200 000 Euro zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Donnerstag als Reaktion auf die Ausschreitungen von Kölner Fans während des Derbys bei Borussia Mönchengladbach am 14. Februar. Bei den Heimspielen gegen 1899 Hoffenheim am 12. April, gegen Bayer Leverkusen am 26. April und gegen Schalke 04 Anfang Mai muss der FC jeweils zwei Stehplatzbereiche im Stadion schließen.

Nach den Karlsruhe-Vorfällen: RB Leipzig nimmt DFL in die Pflicht

Leipzig (dpa) - Nach den Vorfällen rund um das Zweitligaspiel beim Karlsruher SC nimmt RB Leipzig die Deutsche Fußball Liga (DFL) in die Pflicht. »Wir sehen dringenden Handlungsbedarf. Ich fordere den Ligaverband auf, schnell, energisch und konsequent Position zu beziehen und dann unverzüglich zu agieren. Der Fußball hat ein offensichtliches Problem, dessen Lösung keinen Aufschub erlaubt. Den Verursachern darf kein Spielraum mehr gewährt werden. Dies kann nur unter Federführung des Ligaverbandes erfolgen«, sagte der RBL-Vorstandsvorsitzende Oliver Mintzlaff am Donnerstag.

Qualifikations-Marathon für WM 2018 hat begonnen: Sieg für Osttimor

Berlin (dpa) - Mit dem ersten von weltweit etwa 900 Spielen hat in Asien die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 begonnen. Zum Auftakt bezwang die Nationalelf Osttimors am Donnerstag in Dili die Auswahl der Mongolei mit 4:1 (2:0). In dieser ersten Vorqualifikation der asiatischen Konföderation spielen mehrere Fußball-Zwerge um den Einzug in die zweite Runde. Dort müssen sie sich mit Asien-Cup-Sieger Australien, WM-Teilnehmer Japan oder dem Iran messen. Im Einsatz ist auch Bhutan, der 209. und somit Letzte der FIFA-Weltrangliste. Die Mannschaft gewann in ihrer Geschichte bislang gerade mal drei Spiele.

DSV-Generalsekretär Pfüller kündigt Konsequenzen im Langlauf an

Kontiolahti (dpa) - Nach dem zweiten medaillenlosen WM-Auftritt der deutschen Skilangläufer steht Bundestrainer Frank Ullrich offenbar vor dem Aus. »Ich muss sagen, so kann es sicherlich nicht weitergehen. Wir werden uns nächste Woche verständigen, wie es weitergeht«, sagte Thomas Pfüller, Generalsekretär des Deutschen Skiverbandes (DSV), am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Bei den Titelkämpfen in Falun waren die DSV-Läufer wie 2013 in Val di Fiemme ohne Edelmetall geblieben. Bei Olympia 2014 in Sotschi hatte es einmal Bronze für die Damen-Staffel gegeben.

Österreichischer Slalom-Olympiasieger Matt tritt zurück

St. Anton (dpa) - Slalom-Olympiasieger Mario Matt aus Österreich hat seine Karriere beendet. Nach einer enttäuschenden Saison ohne einen einzigen Podiumsplatz im Weltcup verkündete der 35 Jahre alte Skirennfahrer diese Entscheidung am Donnerstag in St. Anton. »Ich habe in dieser Saison gemerkt, dass Ski fahren nicht mehr die wichtigste Sache in meinem Leben ist«, kommentierte Matt, der vor rund einem Monat bei der WM in den USA im Torlauf schon im ersten Durchgang ausgeschieden war. Insgesamt feierte der Weltmeister von 2001 und 2007 in seiner Karriere 15 Weltcupsiege.

NBA: Hawks verlieren mit Schröder deutlich in Denver

Denver (dpa) - Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks eine überraschend deutliche Niederlage bei den Denver Nuggets kassiert. Der Spitzenreiter der Eastern Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA verlor am Mittwoch (Ortszeit) mit 102:115. Für die Nuggets war es erst der 24. Saisonsieg bei bislang 41 Niederlagen. In der Western Conference liegt das Team auf dem zwölften Rang und damit weit entfernt von den Playoff-Plätzen.