weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Niersbach bringt neuen Termin für Katar-WM ins Spiel: Januar 2023


Berlin (dpa) - Bei der Terminsuche für die umstrittene Fußball-WM 2022 in Katar hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach den Beginn des folgenden Jahres ins Gespräch gebracht. «Bei einer Probeabstimmung bei der UEFA kam beispielsweise der Januar 2023 als eine denkbare Option heraus», sagte Niersbach in einem Interview der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Er würde diese Option «nicht ausschließen», auch wenn die Verträge der FIFA nur für das Jahr 2022 gelten würden. Der Januar 2023 würde nicht mit dem Olympischen Winterspielen im Februar des Vorjahres kollidieren.

Bayern setzen Siegeszug fort - Dortmund nur 2:2 in Paderborn

Berlin (dpa) - Der FC Bayern hat seinen Siegeszug in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Die Münchner bezwangen am Samstag 1899 Hoffenheim vor eigener Kulisse mit 4:0 und sind seit nunmehr 18 Pflichtspielen unbesiegt. Der deutsche Rekordmeister baute seinen Vorsprung in der Tabelle auf sieben Punkte aus, da der zweitplatzierte VfL Wolfsburg eine 2:3-Niederlage beim FC Schalke 04 kassierte. Borussia Mönchengladbach verlor zu Hause gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3. Borussia Dortmund kam beim Aufsteiger SC Paderborn nicht über ein 2:2 hinaus. Hertha BSC feierte mit dem 2:1 beim 1. FC Köln seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison.

253. Liga-Tor: Messi bricht Allzeit-Rekord - Barca siegt 5:1

Barcelona (dpa) - Fußball-Superstar Lionel Messi hat mit seinem 252. Treffer den Allzeit-Torjägerrekord in der spanischen Liga gebrochen und dann auch noch Tor Nummer 253 erzielt. Beim 5:1 (1:0)- Heimsieg des FC Barcelona gegen den FC Sevilla sorgte der Argentinier am Samstagabend in der 21. Minute für den Führungstreffer und legte mit dem 4:1 (72.) und 5:1 (78.) nach. Damit übertraf der 27-Jährige den früheren Bilbao-Star Telmo Zarra, der seine 251 Tore zwischen 1940 und 1955 erzielt hatte.

3. Liga: Preußen Münster neuer Erster - Wiesbaden verliert gegen Köln

Leipzig (dpa) - Preußen Münster hat in der 3. Fußball-Liga die Tabellenführung übernommen. Dank der Treffer von Mehmet Kara und Simon Scherder gewann das Team von Trainer Ralf Loose am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching mit 2:0 (1:0) und verdrängte den SV Wehen Wiesbaden von Platz eins. Die Hessen unterlagen im eigenen Stadion überraschend Aufsteiger Fortuna Köln mit 0:1 (0:0) und fielen auf den vierten Platz zurück. Thomas Kraus markierte den Kölner Treffer in der 84. Minute. Neuer Tabellenzweiter ist Arminia Bielefeld nach einem 1:0 beim Schlusslicht SSV Jahn Regensburg. Energie Cottbus setzte sich gegen den FC Hansa Rostock 1:0 durch.

THW Kiel gewinnt Handball-Spitzenspiel gegen Paris mit 33:29

Kiel (dpa) - Handball-Bundesligist THW Kiel hat im Kampf um den ersten Platz in der Vorrunde der Champions League einen großen Schritt nach vorn gemacht. Im Spitzenspiel der Gruppe A setzte sich der deutsche Titelträger am Samstagabend gegen den französischen Vizemeister Paris Saint-Germain mit 33:29 (14:15) durch. In der Tabelle haben die Norddeutschen als Erster mit 10:2 Punkten zwei Zähler Vorsprung auf die Franzosen (8:4). Beste Werfer waren Kiels Joan Cañellas (9/4) sowie Mikkel Hansen (9/2) für den Club aus der französischen Hauptstadt.

DSV-Springer gewinnen Team-Weltcup in Klingenthal

Klingenthal (dpa) - Deutschlands Skispringer sind mit einem glanzvollen Sieg in den WM-Winter gestartet. Das DSV-Quartett mit Markus Eisenbichler, Richard Freitag sowie den Mannschafts-Olympiasiegern Andreas Wellinger und Severin Freund setzte sich am Samstag beim Team-Weltcup in Klingenthal mit 1098,0 Punkten souverän vor Japan (1068,9) und Norwegen (1061,2) durch. Der Olympia-Zweite Österreich kam nur auf den achten Rang. Polen schied ohne seinen Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch als Neunter sogar zur Halbzeit aus.

Biedermann verliert über 400 Meter Freistil und verzichtet auf WM

Wuppertal (dpa) - Paul Biedermann hat über 400 Meter Freistil sein erstes Rennen bei einer deutschen Kurzbahn-Meisterschaft seit zehn Jahren verloren und verzichtet auf die Kurzbahn-WM. Der Noch-Weltmeister schwamm am Samstag in Wuppertal 3:39,60 Minuten und war damit eine Zehntelsekunde langsamer als der Sieger Clemens Rapp. Beide blieben unter der geforderten WM-Norm von 3:42,40. Biedermann hat nach einer erneuten Zwangspause wegen Krankheiten Trainingsrückstand und sieht sich trotz erfüllter WM-Normen bei der WM vom 3. bis 7. Dezember in Katar nicht konkurrenzfähig.

Thüringer Handballerinnen beenden Gruppenphase mit Prestigeerfolg

Nordhausen (dpa) - Der Thüringer HC hat die Gruppenphase in der Handball-Champions League der Frauen mit einem Prestigeerfolg beendet. Dank der überragenden Torhüterin Jana Krause und einer kämpferisch starken Leistung gewann der deutsche Meister am Samstag in eigener Halle mit 21:20 (10:12) gegen HC Vardar Skopje aus Mazedonien. Den entscheidenden Treffer erzielte Nationalspielerin Nadja Nadgornaja fünf Sekunden vor Schluss. Durch den Erfolg revanchierte sich der Bundesliga-Erste für die 20:26-Hinspielniederlage und nimmt zwei Punkte mit in die Hauptrunde.

Federer/Wawrinka bringen Schweiz im Daviscup 2:1 in Führung

Lille (dpa) - Tennis-Star Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben die Schweiz im Davis-Cup-Finale gegen Gastgeber Frankreich wieder in Führung gebracht. Das Gäste-Doppel gewann am Samstag in Lille gegen Julien Benneteau und Richard Gasquet mit 6:3, 7:5, 6:4. Damit liegen die Eidgenossen vor den entscheidenden Einzeln am Sonntag mit 2:1 vorn. Federers Mitwirken war wegen Rückenbeschwerden lange fraglich. Bei der vorangegangenen Einzel-Niederlage gegen Gael Monfils wirkte die Nummer zwei der Welt nicht richtig fit. Die schweizer Tennis-Asse haben den Davis Cup noch nie gewonnen.

Zwei Siege für deutsche Curling-Herren - Damen-Team verliert

Champéry (dpa) - Die deutschen Curling-Herren sind mit zwei Siegen optimal in die Europameisterschaft in der Schweiz gestartet. Das Team um Skip Alexander Baumann gewann seine Auftaktbegegnung am Samstagmittag gegen den Olympia-Sechsten aus Dänemark verdient mit 8:6. Wenige Stunden später feierten die Deutschen beim klaren 8:2 gegen Lettland den zweiten Sieg. Die Frauen erwischten dagegen einen Fehlstart ins EM-Turnier. Das deutsche Team von Skip Andrea Schöpp musste sich dem Titelverteidiger und Mitfavoriten Schweden 4:6 geschlagen geben.