weather-image
18°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Chris Fleming neuer Basketball-Bundestrainer

Berlin (dpa) - Chris Fleming soll die deutschen Basketballer als neuer Bundestrainer zu Olympia 2016 in Rio de Janeiro führen. Der 44 Jahre alte Amerikaner unterschrieb wie erwartet einen Vertrag für die kommenden zwei Jahre und wurde am Freitag in Berlin vorgestellt. Damit tritt der frühere Bamberger Erfolgscoach die Nachfolge von Emir Mutapcic an und wird das deutsche Team bei der EM 2015 mit der Vorrunde in Berlin betreuen. «Ich bin überzeugt davon, dass in der Mannschaft großes Potenzial steckt», sagte Fleming. Es stünden nun Gespräche mit Spielern und Vereinen an. Der Deutsche Basketball Bund hofft auf die EM-Teilnahme von Superstar Dirk Nowitzki.

Hamilton fährt vor Rosberg zur Tagesbestzeit in Abu Dhabi

Abu Dhabi (dpa) - WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im Training für das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi zur Tagesbestzeit gefahren. Der Brite war am Freitag auf dem Yas Marina Circuit 0,083 Sekunden schneller als sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg und setzte damit ein Zeichen für den Titel-Zweikampf am Sonntag. Hamilton führt vor dem letzten Rennen mit 17 Punkten Vorsprung vor Rosberg in der Gesamtwertung, Platz zwei würde ihm sicher zum WM-Triumph reichen. Die Konkurrenz hatte im Training erneut deutlichen Rückstand. Kevin Magnussen wurde im McLaren 0,782 Sekunden hinter Hamilton Dritter. Vorjahressieger Sebastian Vettel fuhr im Red Bull auf Rang vier.

Schweinsteiger-Comeback steht kurz bevor - Guardiola: Er ist im Kader

München (dpa) - Das Comeback von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht kurz bevor. «Er ist im Kader. Ich weiß nicht, ob er von Anfang an spielt», sagte Trainer Pep Guardiola am Freitag in München. «Mit seiner Erfahrung kann er uns sehr helfen.» Seit dem triumphalen WM-Finale hat Schweinsteiger wegen Patellasehnenproblemen kein Pflichtspiel mehr absolviert. Gegen 1899 Hoffenheim könnte er am Samstag als Joker zurückkehren. Nach der Verletzung von Philipp Lahm brauchen die Münchner Schweinsteiger umso mehr. Neuzugänge im Winter schloss Guardiola trotz Verletztenmisere aus. Man habe einen «super Kader», betonte der Spanier.

Zwanziger will Veröffentlichung des FIFA-Berichts möglich machen

Zürich (dpa) - Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger forciert die Veröffentlichung des sogenannten Garcia-Untersuchungsberichts zu den Korruptions-Ermittlungen gegen die WM-Gastgeber Russland und Katar. In seiner Rolle als Mitglied der FIFA-Exekutive stellte Zwanziger am Freitag einen Antrag auf eine Lockerung des Veröffentlichungsverbots. «Nach den Irritationen der vergangenen Tage ist es wichtig, möglichst bald Erkenntnisse über den Untersuchungsbericht Garcias zu gewinnen», sagte der frühere Chef des Deutschen Fußball-Bundes «FAZ.net». Aktuell verbietet Artikel 36 im Ethikreglement des Weltverbandes eine Veröffentlichung.

Deutscher Basketball Bund bewirbt sich um WM 2019

Berlin (dpa) - Der Deutsche Basketball Bund (DBB) kandidiert für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2019. «Wir sind in der zweiten Phase des Bewerbungsverfahrens», sagte DBB-Präsident Ingo Weiss am Freitag in Berlin. «Eine Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland wäre auch nicht schlecht, schauen wir mal.» Nach der WM in Spanien diesen Sommer wird der internationale Spielkalender 2017 geändert, so dass das Turnier in fünf Jahren der nächste große Wettbewerb des Weltverbands FIBA ist.

Pechstein mit 32. Weltcupsieg: Glanzleistung über 5000 Meter in Seoul

Seoul (dpa) - Claudia Pechstein hat am Freitag ihren 32. Sieg im Eisschnelllauf-Weltcup gefeiert. Zum Auftakt der Rennen in Seoul kam die 42 Jahre alte Berlinerin auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter in Bahnrekordzeit von 7:07,77 Minuten zu einem souveränen Erfolg vor Olympiasiegerin Martina Sablikova (Tschechien/7:13,08) und der Kanadierin Ivanie Blondin (7:14,53). Bente Kraus aus Berlin wurde Achte.

Fecht-WM 2017 erneut in Leipzig - Katar zieht Bewerbung zurück

Rom (dpa) - Die Fecht-Weltmeisterschaften 2017 werden in Leipzig ausgetragen. Dies wurde auf dem Kongress des Weltverbandes FIE am Freitag in Rom entschieden. Katar, das drei Tage zuvor die Leichtathletik-WM für 2019 zugesprochen bekommen hatte, zog seine Bewerbung überraschend zurück. Leipzig war bereits 2005 Schauplatz der Fecht-WM und 2010 für die EM in der Kampfsportart. Der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) ist damit zum dritten Mal Ausrichter einer Aktiven-WM. Bereits 1978 war Hamburg Gastgeber der Welttitelkämpfe.

Plan: Olympia-Finals der Schwimmer 2016 kurz vor Mitternacht Ortszeit

Rio de Janeiro/Wuppertal (dpa) - Ein erster Zeitplan der olympischen Schwimm-Finals 2016 in Rio de Janeiro mit athletenunfreundlichen Startzeiten hat international für Aufregung gesorgt. Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Australiens, John Coates, gleichzeitig IOC-Vize, kündigte Widerstand an und nannte das Vorhaben «unbegründet». Die australische Olympiasiegerin von 2008, Lisbeth Trickett, forderte «mehr Respekt für die Athleten». Nach vorläufigen Planungen sollen die Finals der Beckenschwimmer von 22.00 Uhr Ortszeit (03.00 Uhr MESZ) an stattfinden. Dies würde Rechteinhaber NBC die Möglichkeit geben, die US-Stars um Michael Phelps und Co. zur nordamerikanischen Primetime zu zeigen.

Dressurreiterin Lütkemeier siegt im Grand Prix vor Werth

Stuttgart (dpa) - Fabienne Lütkemeier hat die erste wichtige Dressurprüfung beim Weltcup-Turnier in Stuttgart gewonnen. Im Sattel von D'Agostino ritt die 25-Jährige aus Paderborn am Freitag im Grand Prix zu 76,240 Prozentpunkten. Auf Platz zwei folgte Isabell Werth aus Rheinberg mit Don Johnson (74,840) vor Dorothee Schneider (Framersheim) mit Forward Looking (74,600). Der Grand Prix war die Qualifikation für die Weltcup-Kür am Samstag.