weather-image
14°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Gomez mit Bänderzerrung im Knie - Mehrwöchige Pause droht


Florenz (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez hat sich eine Zerrung des Kollateralbandes im linken Knie zugezogen. Der 28-Jährige muss sich nach einer Woche Pause weiteren Untersuchungen unterziehen, wie sein Verein AC Florenz am Montag mitteilte. Gomez droht damit gut zwei Monate vor Beginn der WM in Brasilien eine mehrwöchige Pause. Er hatte sich die Verletzung ersten Grades am Seitenband im linken Knie am Sonntag im Ligaspiel beim SSC Neapel zugezogen. Nachdem der Angreifer einen Schlag auf das Gelenk bekommen hatte, war er in der 72. Minute ausgewechselt worden. Gomez hatte diese Saison fünf Monate wegen Verletzungen am rechten Knie pausiert.

Kerber erstmals im Miami-Viertelfinale - Nun gegen Williams

Miami (dpa) - Angelique Kerber steht in ihrem ersten Viertelfinale beim WTA-Tennis-Turnier von Miami vor einer äußerst reizvollen Aufgabe. Die deutsche Nummer eins kämpft nach ihrem Dreisatzsieg gegen Jekaterina Makarowa gegen die Weltranglisten-Erste Serena Williams um den Einzug ins Halbfinale. «Gegen Serena habe ich nichts zu verlieren, habe sie ja auch schon einmal besiegt - das hat sie glaube ich, auch im Kopf. Ich werde rausgehen und nicht auf sie achten, sondern nur auf mich schauen», sagte Kerber.

Becker rechnet nicht mit Davis Cup-Nominierung

Miami (dpa) - Tennisprofi Benjamin Becker geht trotz seines überraschenden Achtelfinal-Einzuges beim ATP-Masters in Miami nicht davon aus, für das Davis-Cup-Duell vom 4. bis 6. April in Nancy gegen Frankreich nominiert zu werden. «Der Kern des Teams steht, und ich glaube, auch wenn jetzt einige verletzt sind, hat Deutschland ganz gute Chancen, eine Überraschung zu schaffen», sagte der 32-Jährige.

Daum nicht mehr Trainer bei Bursaspor

Bursa (dpa) - Der frühere Bundesliga-Trainer Christoph Daum ist nicht mehr Trainer des türkischen Clubs Bursaspor. «Gerne hätte ich mit Bursaspor den Pokal und die Europa-League-Quali geholt. Beides ist möglich. Aufgrund der enormen Proteste der letzten Monate gegenüber dem Verein, habe ich aus Respekt und Verantwortung der Vertragsauflösung zugestimmt. Es müssen noch einige wichtige Details geklärt werden. Ich wünsche Bursaspor weiterhin viel Erfolg», sagte der frühere Trainer des 1. FC Köln dem «EXPRESS» und bestätigte somit die Vertragsauflösung beim türkischen Erstligisten.

Freispruch für Radprofi Stefan Schumacher rechtskräftig

Stuttgart (dpa) - Der Freispruch des wegen Betrugs angeklagten Radprofis Stefan Schumacher ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart habe ihre zunächst eingelegte Revision bereits am 19. März zurückgenommen, teilte das Landgericht Stuttgart am Montag mit. Dem geständigen Doping-Sünder Schumacher war vorgeworfen worden, seinen ehemaligen Teamchef Hans-Michael Holczer um Gehalt betrogen zu haben. Das Gericht begründete den Freispruch nach 19 Verhandlungstagen damit, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass Holczer vom Doping Schumachers gewusst habe.