weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

0.0
0.0

Laut Prognosen Machtwechsel auf Zypern


Nikosia (dpa) - Wende auf Zypern: Der konservative Politiker Nikos Anastasiades wird nach Prognosen neuer Präsident der Insel. Er bekam bei der Stichwahl zwischen 57,6 und 61,5 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat, der linke Politiker Stavros Malas, kam demnach auf 38,5 bis 42,5 Prozent. Damit wird nach fünf Jahren wieder ein Konservativer das EU-Land führen. Der bisher regierende kommunistische Präsident, Dimitris Christofias, war wegen des Scheiterns seiner Finanzpolitik nicht wieder angetreten.

Schleppender Beginn bei Schicksalswahl in Italien

Rom (dpa) - Die mit Hochspannung erwartete Parlamentswahl in Italien hat mit nur mäßiger Beteiligung der Wähler begonnen. Bis zum Mittag gaben nur knapp 15 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen für das Abgeordnetenhaus ab. Schnee und Regen behindern im Norden einen reibungslosen Wahlablauf. Als Favorit gilt das Mitte-Links-Bündnis mit dem Spitzenkandidaten Pier Luigi Bersani. Starken Auftrieb hatte in der Schlussphase des Wahlkampfs die populistische Protestbewegung «Fünf Sterne» von Beppe Grillo.

Benedikt will Kirche weiter dienen

Rom (dpa) - Unter dem großen Jubel von Zehntausenden Gläubigen hat der scheidende Papst Benedikt XVI. bei seinem letzten Angelus-Gebet angekündigt, der Kirche auch nach seinem Rücktritt weiter dienen zu wollen. Gott habe ihn gerufen, sich mehr der Meditation und dem Gebet zu widmen, das bedeute aber nicht, dass er die Kirche verlasse, sagte der 85-Jährige. Der Papst sprach das Gebet traditionell vom Fenster seines Arbeitsplatzes zu den Pilgern auf dem Petersplatz. Schon Stunden vorher hatten die ersten Gläubigen auf den Papst gewartet.

SPD-Chef kritisiert Merkel wegen hinhaltender Türkei-Politik

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Türkei-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert. Die hinhaltende Taktik führe derzeit dazu, das die Türkei sich eher von der Europäischen Union entfernt, sagte Gabriel mit Blick auf den Türkei-Besuch der Kanzlerin. Der SPD-Chef warf Merkel einen unfairen Umgang mit Ankara vor. Seit 50 Jahren werde die Türkei hingehalten, sagte Gabriel. Die Bundeskanzlerin war am Nachmittag zu ihrem zweitägigen Besuch in der Türkei eingetroffen.

Laut «Focus» will Kairo Schavan Ehrendoktor entziehen

Berlin (dpa) - Die frühere Bildungsministerin Annette Schavan soll nach dem Entzug des Doktortitels laut «Focus» auch ihren Ehrendoktor der Universität Kairo verlieren. Der Dekan der betroffenen Fakultät sagte dem Magazin, die Entscheidung in Düsseldorf bedeute, dass Schavan auch in Kairo keinen Doktortitel tragen dürfe. Dagegen stellte die Hebräische Universität Jerusalem klar, man wolle Schavans Ehrendoktor nicht aberkennen. Der Titel werde für außergewöhnliche Taten verliehen und hänge nicht von akademischen Graden ab.

Deutsche Behörden laut Medien im Visier chinesischer Hacker

Berlin (dpa) - Verfassungsschützer haben im vergangenen Jahr mehr als 1000 Angriffe chinesischer Hacker auf Computer deutscher Bundesbehörden registriert. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Focus». Auch der «Spiegel» meldet, der Verfassungsschutz habe 2012 fast 1100 digitale Angriffe ausländischer Nachrichtendienste registriert. Hinzu kämen Ausspähaktionen in deutschen Unternehmen. So gab es laut «Spiegel» vor einigen Monaten eine «bemerkenswerte» Attacke auf die Rechner des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS.