weather-image
12°

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

0.0
0.0

Französisches Satireblatt veröffentlicht neue Mohammed-Karikaturen


Paris (dpa) - Das französische Satireblatt «Charlie Hebdo» hat einen Comic zum Leben des Propheten Mohammed veröffentlicht. Mit dem Sonderheft steht möglicherweise neuer Ärger bevor. Im September hatte eine «Charlie Hebdo»-Ausgabe mit derben Mohammed-Karikaturen zu weltweiten Protesten geführt. Strenggläubige Muslime empfinden es bereits als anstößig, Mohammed als Person zu zeigen. Das 64 Seiten dicke Sonderheft liegt für sechs Euro an französischen Kiosken aus. Der Verlag hat etwa 80 000 Exemplare drucken lassen.

Rösler kämpft vor Dreikönigstreffen um Geschlossenheit der FDP

Berlin (dpa) - Der angeschlagene FDP-Chef Philipp Rösler kämpft vor dem Dreikönigstreffen mit einem weiteren Geschlossenheitsappell um ein Ende der Führungsdebatte. Die FDP stecke in einer schwierigen Phase, sagte er der «Bild»-Zeitung. Alle in der Führung wüssten, dass man nur geschlossen wieder da raus komme. Jetzt müssten nur noch alle danach handeln. Rösler ließ offen, ob er wieder für den Vorsitz kandidieren wird. Nach einer «Stern»-Umfrage halten 76 Prozent der FDP-Wähler Fraktionschef Rainer Brüderle für den besseren Parteichef.

Bahr prüft strengere Regeln gegen Ärztekorruption

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Daniel Bahr prüft strengere Vorschriften gegen Korruption unter Medizinern. Im Sozialgesetzbuch und in der Berufsordnung gebe es bereits mehrere Regelungen, wonach Bestechung verboten sei, sagte eine Sprecherin des Ministers in Berlin. Die Bundesregierung diskutiere aber, ob weitere Schritte nötig seien. Laut einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs machen sich niedergelassene Ärzte nicht strafbar, wenn sie von Pharmaunternehmen Geschenke annehmen.

Syrische Rebellen greifen letzte Bastionen der Armee in Idlib an

Damaskus (dpa) - Die syrischen Rebellen haben den Militärflughafen Taftanas in Idlib angegriffen - eine der letzten Bastionen der Regierungstruppen in der Provinz. Ein Rebellensprecher sagte dem Nachrichtensender Al-Arabija, die Truppen von Präsident Baschar al-Assad hätten den Flughafen zuletzt vor allem benutzt, um Helikopter mit Fässern voller Sprengstoff zu bestücken. Diese Fässer waren in den vergangenen Monaten von der Armee wie Bomben über mutmaßlichen Rebellenstützpunkten abgeworfen worden.

Laut Umfrage sind Bundesbürger wieder optimistischer

Hamburg (dpa) - Die Deutschen blicken einer Umfrage zufolge zuversichtlicher in die Zukunft als noch vor drei Monaten. Fast zwei Drittel machen sich zwar weiter vor allem Sorgen um die Staatsfinanzen und ihre eigene Rente, doch es werden bei beiden Themen weniger. Das hat eine Forsa-Umfrage für das Magazin «Stern» ergeben. Danach befürchten 63 Prozent, dass die Finanzlast des Staates nicht mehr zu schultern ist; Ende September waren es bei der gleichen Umfrage noch 65 Prozent.

Chavez trägt Erkrankung laut Vize mit Würde und Mut

Caracas (dpa) - Venezuelas Vizepräsident Nicolás Maduro hat Spekulationen über einen kritischen Gesundheitszustand des krebskranken Staatschefs Hugo Chávez zurückgewiesen. Chávez sei nach seiner Operation bei Bewusstsein und habe «mit großer Kraft» seine Hand geschüttelt, als er ihn im Krankenhaus in Kuba besucht habe, sagte Maduro dem Fernsehsender Telesur. Der Präsident trage seine Krankheit mit Würde und Mut. Der Staatschef war in einer Klinik in Havanna zum vierten Mal wegen einer Krebserkrankung operiert worden.