weather-image

Dokumentation über Jazzmusiker Miles Davis

0.0
0.0

Er war einer der größten Jazzmusiker. Miles Davis übte auf nachfolgende Generationen großen Einfluss aus. Regisseur Stanley Nelson setzt ihm mit einer Dokumentation ein Denkmal.


Berlin (dpa) - Er zählt zu den einflussreichsten Jazzmusikern des vorigen Jahrhunderts: Miles Davis spielte Trompete, komponierte, war Bandleader - und beeinflusste die Entwicklung verschiedener Jazz-Stile maßgeblich.

Anzeige

Nun setzt eine Dokumentation dem 1991 gestorbenen Ausnahme-Musiker ein Denkmal. »Miles Davis: Birth of the Cool« heißt sie und gibt einen Einblick in das Leben und die Karriere von Davis. Regie führte Stanley Nelson, der in seinen Werken wie »The Black Panthers: Vanguard of the Revolution« und »Freedom Riders« immer wieder auf afro-amerikanische Geschichte fokussierte.

Miles Davis: Birth of the Cool, USA 2019, 115 Min., FSK ab 0, von Stanley Nelson, mit Miles Davis

Miles Davis: Birth of the Cool