weather-image
29°

Die Freien Wähler stellen Fragen

4.8
4.8

Schönau am Königssee - Anträge von Gemeinderatsfraktionen sind in Schönau am Königssee eher ungewöhnlich. Auf der Dienstagsitzung gab es einen solchen vonseiten der Freien Wähler. Fraktionssprecher Richard Lenz forderte von Bürgermeister Stefan Kurz, Vorsitzender des Zweckverbands Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee, Informationen zur finanziellen Situation der Watzmann Therme und zur geplanten Kongresshaussanierung.


»Sind bei der Watzmann Therme Rücklagen vorhanden?«, wollte Richard Lenz wissen. Denn immerhin muss beim Berchtesgadener Erlebnisbad das desolate und undichte Dach saniert werden. »Und mit welchen finanziellen Mitteln?«, fragte Lenz. Des weiteren fordern die Freien Wähler Aufklärung darüber, warum das Marketing für die Therme nicht von der BGLT übernommen wird. »Besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass die Verwaltung der Therme von der TRBK übernommen wird?«, heißt es weiter. Informationen fordern die Freien Wähler auch zum neuen Marketingkonzept der Therme und darüber, wo Bürgermeister Stefan Kurz die Watzmann Therme in fünf bis zehn Jahren sieht.

Außerdem beantragte die FW-Fraktion Einsicht in die Umbaupläne des Kongresshauses mit Erörterung des neuen Marketingkonzepts zur besseren Vermarktung des sanierten Kongresshauses. »Und wie wird die Sanierung finanziert?«, fragte Richard Lenz, der außerdem wissen wollte, ob die BGLT in das sanierte Gebäude umziehen wird.

Wichtig war es für die Freien Wähler auch zu wissen, wie sich die Sanierung auf das jährliche Defizit des Kongresshauses auswirkt. Und letztendlich forderte die Fraktion Aufklärung darüber, wer sich um die Vermarktung und das neue Marketingkonzept des Kongresshauses kümmert.

Eine Antwort auf diese vielen Fragen erwartet sich die Fraktion der Freien Wähler auf der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung in Schönau am Königssee. UK