weather-image

Dicke Suppe in der Luft

0.0
0.0
Nebel
Bildtext einblenden
Jetzt im Herbst und im Winter kommt es häufiger zu Nebel. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

»Eine Sicht wie dicke Suppe!« Das rufen Leute jetzt manchmal, wenn sie aus dem Fenster gucken. Sie meinen damit: Es ist neblig. Jetzt im Herbst sieht man Nebel wieder öfter. Besser gesagt: Man sieht deshalb eher weniger weit.


Fachleute sprechen von Nebel, wenn man in der Nähe des Bodens weniger als einen Kilometer weit sehen kann. Das liegt daran, dass die Luft an solchen Tagen viele winzige Wassertröpfchen enthält.

Anzeige

Nebel entsteht zum Beispiel, wenn jetzt in den längeren Nächten der Boden stark abkühlt. Die Luft darüber kann dann weniger Feuchtigkeit aufnehmen, so bilden sich die Tröpfchen. Und die machen trübe Sicht.