weather-image

Dichte Wolken und leichter Regen im gesamten Bundesgebiet

Offenbach (dpa) - Heute halten sich im Norden und in der Mitte meist dichte Wolken und es fällt zeitweise Regen. Im Süden gibt es zunächst noch Auflockerungen. Später trübt es sich auch dort ein und es beginnt zu regnen.

Herbstblatt im Wind
Der Samstag zeigt sich überwiegend bewölkt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Foto: dpa

Lediglich südlich der Donau bleibt es noch bis zum Abend trocken. Später lockern von Nordwesten her die Wolken auf. Im Norden und in den mittleren Gebieten bewegen sich die Temperaturen zwischen 11 bis 16 Grad. Im Süden wird es mit 17 bis 23 Grad noch einmal recht mild. An den Alpen ist sogar leichter Föhn möglich, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilt.

Anzeige

Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest und dreht im Norden und in der Mitte auf West bis Nordwest. In höheren Berglagen und später im Nordosten Deutschlands sind Böen bis Sturmstärke möglich. In der Nacht zum Sonntag regnet es vor allem im Süden längere Zeit. In den anderen Gebieten klart es z.T. auf und im Westen bildet sich streckenweise Nebel. An der Küste frischt der Wind wieder auf; dort können stürmische Böen auftreten. Die Temperatur sinkt auf 8 bis 3 Grad.