weather-image
13°

Devisen: Eurokurs von Spanien-Herabstufung nur kurzzeitig beeindruckt

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Donnerstag von der Abstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens nur kurzfristig belastet worden. Die europäische Gemeinschaftswährung stieg zuletzt sogar wieder knapp über die Marke von 1,29 US-Dollar, in der Spitze auf 1,2920 Dollar. Im frühen Handel war der Euro bis auf 1,2826 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,2889 (Dienstag: 1,2953) Dollar festgesetzt.


Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte am späten Mittwochabend die Kreditwürdigkeit Spaniens um gleich zwei Noten auf "BBB-" gesenkt. Die Bonitätsnote liegt damit nur noch eine Stufe über dem sogenannten Ramschniveau. Am Devisenmarkt brachte die Meldung den Euro nur kurzzeitig unter Druck.

"Bezüglich der nachhaltigen Wirkung auf die Euro-Wechselkurse dürfte entscheidend sein, ob die Wahrscheinlichkeit, dass Spanien den ESM-Rettungsmechanismus in Anspruch nimmt, steigt", schreibt Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank in einem Kommentar. Die Herabstufung von S&P sei dafür noch nicht entscheidend gewesen. Für die meisten Anleger kommt es laut Leuchtmann auf das schlechteste Rating an. Moody's hatte die Kreditwürdigkeit des Landes bereits im Sommer auf "Baa3" gesenkt - was dem aktuellen Rating bei S&P entspricht.