weather-image

Devisen: Eurokurs steigt über Marke von 1,23 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag dank einer freundlichen Stimmung an den Finanzmärkten über die Marke von 1,23 US-Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2319 Dollar gehandelt. Im frühen Handel war der Euro noch zeitweise bis auf 1,2281 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2293 (Freitag: 1,2377) Dollar festgesetzt.

Vor allem die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten habe den Euro nach seinen jüngsten Verlusten etwas gestützt, sagten Händler. Am Montag war der Euro noch mit 1,2255 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte 2010 gefallen. Auch die Entspannung an den Anleihemärkten von Italien und Spanien stützte den Eurokurs etwas.

Anzeige

Im weiteren Handelsverlauf steht ganz die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Blick. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor schwerwiegenden Konsequenzen gewarnt, sollte das Bundesverfassungsgericht den Euro-Rettungsschirm ESM und den europäischen Fiskalpakt stoppen oder verzögern. Ein Stopp des Rettungsschirms könne zu "erheblichen wirtschaftlichen Verwerfungen mit nicht absehbaren Folgen" für die Bundesrepublik führen.