weather-image
17°

Devisen: Eurokurs fällt - Griechenland-Probleme belasten

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Donnerstag im US-Handel auf Talfahrt gegangen. Zuletzt fiel er auf 1,2936 US-Dollar. Börsianer verwiesen auf die anhaltenden Probleme in Griechenland. Zwar gab sich der griechische Finanzminister optimistisch, dass das milliardenschwere Sparprogamm auf den Weg gebracht werde, doch eine Mehrheit dafür könnte eher schwer zu erreichen sein. Zeitweise hatten robuste US-Konjunkturdaten für Auftrieb gesorgt und die europäische Gemeinschaftswährung in Richtung 1,30 Dollar geschoben. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2975 (Mittwoch: 1,2993) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7707 (0,7697) Euro.

Anzeige