weather-image
19°

Devisen: Euro weiter bei Zwei-Jahres-Tief

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Mittwoch weiter in der Nähe seines Zwei-Jahres-Tiefs notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2260 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Am Dienstagabend war der Euro mit 1,2233 Dollar auf einen neuen Tiefstand seit gut zwei Jahren gefallen. Ein Dollar war zuletzt 0,8150 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2285 (Montag: 1,2293) Dollar festgesetzt.

Nach starken Verlusten in der vergangenen Woche hat sich der Euro seit Montag recht stabil gehalten. Dennoch steht die Gemeinschaftswährung wegen der verfahrenen Lage in der Schuldenkrise stark unter Druck. Binnen Jahresfrist hat der Euro mehr als zwanzig Cent an Wert verloren. Unlängst hatte sich die Talfahrt beschleunigt, weil sich die EZB mit zusätzlichen Hilfen für den Bankensektor zurückhält und anders als andere große Notenbanken einen Ankauf von Staatsanleihen ablehnt. Für zusätzliche Verunsicherung sorgte zuletzt, dass sich die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den Eilanträgen gegen den Rettungsfonds ESM und den europäischen Fiskalpakt länger als gedacht hinziehen könnte.

Anzeige