weather-image

Devisen: Euro stabilisiert sich über 1,30 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EURUS.FX1> hat sich am Donnertag im US-Handel über 1,30 US-Dollar stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3020 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs während des europäischen Geschäfts auf 1,2951 (Mittwoch: 1,2904) Dollar festgesetzt. Die Erläuterung der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank durch EZB-Chef Mario Draghi habe den Euro gestützt, sagten Händler. So verteidigte er das neue Anleihekaufprogramm OMT gegen kritische Stimmen. Indes scheint die Neigung der EZB zu weiteren Leitzinssenkungen derzeit gering, was den Euro stütze.

Anzeige