weather-image

Devisen: Euro sinkt im US-Handel weiter

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag im US-Handel weiter gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2877 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2953 (Montag: 1,2958) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7720 (0,7717) Euro. Händler verwiesen darauf, dass nach dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem griechischen Regierungschef Antonis Samaras am Markt weiter Ungewissheit hinsichtlich einer baldigen Einigung auf weitere Hilfen für Griechenland herrsche. Hinzu kamen nach Einschätzung der Experten trübere Wachstumsaussichten. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte zuvor die Prognosen für die Weltwirtschaft und für die Staaten der Eurozone merklich gesenkt.

Anzeige