weather-image

Devisen: Euro kann Gewinne nicht halten

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EURUS.FX1> hat seine zeitweise deutlicheren Gewinne im Kielwasser eines überraschend guten Arbeitsmarktberichts aus den USA am Freitag im US-Handel nicht halten können. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3015 Dollar, nachdem sie nach den Daten aus den USA noch bis auf 1,3070 US-Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs während des europäischen Geschäfts allerdings noch etwas tiefer auf 1,3002 (Donnerstag: 1,2951) Dollar festgesetzt. Zunächst habe der Dollar unter dem überraschenden Rückgang der Arbeitslosenquote in den USA im September gelitten, da die Risikobereitschaft der Investoren wieder gestiegen sei, sagten Devisenhändler. Im Verlauf habe der Euro dann aber einen großen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben.

Anzeige