weather-image
25°

Devisen: Euro hält sich über 1,26 Dollar

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstag nach Hinweisen auf das geplante Kaufprogramm von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) weiter über der Marke von 1,26 US-Dollar gehalten. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2617 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,2568 (Freitag: 1,2611) Dollar festgesetzt.


Aufgrund einer Indiskretion eines EU-Parlamentariers wurden am Vortag Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi bekannt, die auf einer nichtöffentlichen Sitzung eines EU-Parlamentsauschusses gefallen waren. Draghi habe demnach den geplanten Kauf von Staatsanleihen finanziell angeschlagener Euroländer ausdrücklich verteidigt.

Zudem sickerte durch, dass der Notenbankchef beim Kauf von Anleihen mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren keine verbotene Staatsfinanzierung durch die Notenbank sehe. Nach der Commerzbank wird damit klar, dass die EZB ein "starkes" Programm im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise plane. Experten erwarten, dass Draghi auf der Pressekonferenz der EZB im Anschluss an die Zinsentscheidung am kommenden Donnerstag weitere Details zum geplanten Kaufprogramm für Staatsanleihen liefern wird.