weather-image

Devisen: Euro fällt deutlich unter die Marke von 1,26 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwoch weiter unter das Zwei-Monatshoch vom vergangenen Freitag zurückgefallen. Im frühen Handel rutschte die Gemeinschaftswährung auf 1,2530 US-Dollar, nachdem sie Ende der vergangenen Woche noch zeitweise bei fast 1,2640 Dollar den höchsten Wert seit Anfang Juli erreicht hatte. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2579 (Montag: 1,2568) Dollar festgesetzt.

In den vergangenen 24 Stunden sei der Kurs des Euro um etwa einen US-Cent abgerutscht, sagte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Zuvor hatte die Hoffnung, dass die EZB am Donnerstag (6.9.) den Plan für ein neues Kaufprogramm für Staatsanleihen finanziell angeschlagener Eurostaaten vorstellt, den Euro stark nach oben getrieben.

Anzeige

Der jüngste Höhenflug des Euro sei vorerst beendet, sagte Leuchtmann weiter. Die Hoffnung, dass Europas Zentralbanker am Donnerstag ein komplettes Interventionsprogramm in allen Details auf den Tisch legen, sei riskant. "Die EZB dürfte in etlichen entscheidenden Details vage bleiben", erwartet der Commerzbank-Experte.