weather-image

Deutsche Eissprinter im Team nur auf Platz neun

0.0
0.0
Neunte
Bildtext einblenden
Das Team der deutschen Eissprinter in Aktion. Foto: Sergei Grits/AP/dpa Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die deutschen Team-Sprinter haben zum Auftakt der Weltcup-Saison der Eisschnellläufer mit Rang neun vorliebnehmen müssen.


Nico Ihle, Joel Dufter und Stefan Emele benötigten in Weißrusslands Hauptstadt Minsk 1:23,55 Minuten und blieben damit rund 2,4 Sekunden hinter den siegreichen Niederländern (1:21,16) zurück.

Anzeige

»Es hat sich gezeigt, dass die Spitzenteams vor allem auf der Schlussrunde mehr zum Zusetzen hatten«, analysierte Teamchef Helge Jasch. Auf der dritten Position hatte der Erfurter Stefan Emele aus Erfurt seine Weltcup-Debüt gefeiert. Der einst als Inline-Skater erfolgreiche Athlet hatte sich mit dem Titelgewinn über 1500 Meter bei den Meisterschaften in Inzell für das Weltcup-Team qualifiziert.

Mitteilung DESG zum Ausschluss von Große aus dem Betreuerteam

Interview Moritz Geisreiter in der FAZ

ZDF-Interview mit Matthias Große bei DM in Inzell