weather-image

Deutsche Botschaft im Sudan attackiert

Khartum (dpa) - Aus Protest gegen ein islamfeindliches Schmähvideo hat eine wütende Menschenmenge die deutsche Botschaft in der sudanesischen Hauptstadt Khartum angegriffen. Sie versuchte nach Medienberichten, das Gebäude zu stürmen und legte Feuer. Die Demonstranten rissen die deutsche Flagge herunter und ersetzten sie nach einem Bericht des arabischen Fernsehsenders Al-Dschasira durch eine schwarze Fahne. Die Polizei setzte Tränengas ein, konnte die Angreifer aber offenbar nur mit Mühe abwehren. Die Mitarbeiter seien in Sicherheit, sagte Außenminister Guido Westerwelle in Berlin.

Anzeige