weather-image
29°

Denkwürdige Torwartfehler in wichtigen Spielen

0.0
0.0
Zweiter Karius-Fehler
Bildtext einblenden
Im Champions-League-Finale gegen Real Madrid kann Liverpools Torwart Loris Karius das Tor zum 3:1 nicht verhindern. Foto: Ina Fassbender Foto: dpa

Kiew (dpa) - Torwartfehler kann keiner mehr ausbügeln. Schon vor den folgenreichen Patzern von Loris Karius im Finale der Champions League haben das hoch dekorierte und berühmte Keeper leidvoll erfahren müssen.


«Ich weiß nur: was er jetzt und im Moment fühlt, ist nichts gegenüber dem, was er morgen und in den nächsten Tagen und Wochen empfinden wird», sagte ZDF-Experte Oliver Kahn über seinen Landsmann nach der 1:3-Niederlage des FC Liverpool gegen Real Madrid am Samstagabend in Kiew: «Das zieht so dermaßen runter und dagegen anzukämpfen, ist alles andere als einfach.»

KAHNS FEHLER IM WM-FINALE 2002

Kahn weiß, wovon er redet. Unvergessen sind die Bilder, wie er fassungslos am Pfosten sitzt. Im Endspiel in Yokohama kann der bis dahin überragende deutsche Nationalkeeper einen Schuss von Brasiliens Rivaldo nicht festhalten, der Ball landet vor den Füßen Ronaldos: 1:0. Brasilien gewinnt 2:0.

SCHUMACHERS FEHLER IM WM-FINALE 1986

Es sind 20 Minuten gespielt und der deutsche Keeper Toni Schumacher hat im Endspiel gegen Argentinien noch nichts zu tun bekommen. Bei einem Freistoß von der rechten Seite der Südamerikaner sagt sich Schumacher: «Toni, den schnappst du dir jetzt.» Der Ball segelte aber über ihn hinweg, Jose Brown bringt Argentinien in Führung. Das Spiel endet mit einer 2:3-Niederlage für die deutsche Nationalmannschaft.

ULREICHS BLACKOUT GEGEN REAL MADRID 2018

Es passiert im Estadio Santiago Bernabeu im Halbfinal-Rückspiel des FC Bayern. Sven Ulreich kommt nach einem Rückpass aus seinem Tor - rechnet damit, dass Real Madrids Angreifer Karim Benzema noch an den Ball kommt. Passiert aber nicht, mit der Hand darf Ulreich nicht dran. Er rutscht vorbei, Benzema trifft zum zwischenzeitigen 1:2, die Partie endet 2:2, Bayern scheidet aus.

SPANIENS ARCONADA PATZT IM EM-FINALE 1984 GEGEN PLATINI

Ein Freistoß von Michel Platini. Luis Arconada taucht ab. Und lässt den haltbaren Ball unter sich durchflutschen. Spanien gerät im EM-Finale gegen Gastgeber Frankreich mit 0:1 in Rückstand und verliert letztlich 0:2.

SPANIENS ZUBIZARRETA PATZT GEGEN NIGERIA BEI DER WM 1998

Wieder passiert es einem spanischen Torwart auf französischem Boden. Andoni Zubizarreta lenkt eine harmlose Hereingabe von der linken Angriffsseite ins eigene Tor: Nigeria gleicht zum 2:2 aus und gewinnt am Ende 3:2. Spanien scheidet in der Gruppenphase aus.

Champions League auf der UEFA-Homepage

Pressemappe zum Endspiel

Homepage FC Liverpool

Homepage Real Madrid