weather-image

Den Helfern nicht im Weg stehen

0.0
0.0
Den Helfern nicht im Weg stehen
Bildtext einblenden
Manchmal kommt die Feuerwehr nicht durch - Autos parken im Weg. Foto: David Young/dpa Foto: dpa

Irgendwo brennt es und die Feuerwehr rückt an, um zu helfen. Doch dann das: Auf dem Weg zum Brand steht ein Auto im Weg. Dabei zeigen Schilder, dass Parken dort verboten ist. So etwas erleben Feuerwehrleute immer wieder. »Im schlimmsten Fall müssen wir dann mit Sack und Pack zu Fuß zum Einsatzort laufen«, sagt Stefan Gobbin. Er arbeitet bei der Feuerwehr in der Stadt Düsseldorf.


Die Falschparker können abgeschleppt werden und müssen Strafen zahlen. Doch besser wäre es natürlich, wenn sie ihr Auto erst gar nicht falsch abstellen würden. Also zum Beispiel nicht vor einer Feuerwehr-Einfahrt.

Anzeige

Um Autofahrer auf die Probleme aufmerksam zu machen, gibt es verschiedene Aktionen. In Düsseldorf fahren Feuerwehrleute zum Beispiel einmal im Jahr mit einem großen Feuerwehrauto durch Wohngebiete. So wollen sie zeigen, wie eng es dort ist. In anderen Städten werden rote Karten an Falschparker verteilt - also so, wie es im Sport üblich ist, wenn jemand gegen die Regeln verstößt.