weather-image
28°

Das war wieder nichts

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Bischofswiesen - Trainer Aki Senger spricht bei allen Punktgewinnen seiner Mannschaft von Zählern gegen den Abstieg. Nach anfänglichen Erfolgen werden die Sorgen des Trainers allmählich verständlich. Der FC Bischofswiesen 2 steuert nämlich schnurstracks auf die B-Klasse zu, wenn sich nicht bald etwas zum Positiven verändert. Jüngst verlor man mit 0:2 gegen den TSV Freilassing.


Nachdem sich beide Mannschaften fast 20 Minuten lang nichts geschenkt hatten, aber auch zu keinen zwingenden Chancen gekommen waren, änderte sich dies durch Mittelstürmer Michael Flunk, der sich plötzlich über die linke Seite durchsetzte und ideal abspielte. Doch seine Nebenleute hauten dreimal vergebens auf die Kugel, die einfach nicht ins Eckige wollte.

Die Bischofswieser Abwehr agierte um Athanassios Moralis und den souveränen Debütanten im Tor Patrick Brunold sehr sicher. Auch aus dem Mittelfeld wurden Akzente gesetzt, doch die Freilassinger standen hinten ebenfalls recht gut. Als man sich schon auf ein gerechtes 0:0 eingestellt hatte, erzielte Freilassing in der 75. Minute durch ein Traumtor per Seitfallzieher die Führung. In der Folge waren die Gäste dem nächsten Tor näher als die Bischofswieser dem Ausgleich. In der 90. Minute glückte Freilassing dann auch noch das 2:0. Insgesamt durfte man den Erfolg des TSV Freilassing als glücklich bezeichnen.

FC Bischofswiesen 2: Brunold; Tobias, Aschauer, Strauch, Moralis, Jung, Lauer-Grigore, M. Hirsch, Waldherr, Hinterbrandner, Flunk, Damböck, Lochner, D. Hirsch. cw