weather-image
12°

Das Maskottchen heißt Bergerl

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Servus, ich bin das »Haus der Berge«-Maskottchen. Ich heiße ab sofort Bergerl. Grafik: privat

Berchtesgaden – Jetzt steht es fest: Das »Haus der Berge«-Maskottchen heißt Bergerl. Das ist das Ergebnis der einwöchigen Internet-Abstimmung auf der »Anzeiger«-Homepage (www.berchtesgadener-anzeiger.de). Platz zwei belegte Bergolino. Bergi kam auf den dritten Platz.


Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur allerletzten Minute. Knapper hätte das Ergebnis nicht ausfallen können. Doch am Ende hatte ein Name die meisten Klicks: Bergerl. Der Vorschlag bekam 262 Stimmen. Dicht gefolgt von Bergolino (258 Stimmen). Etwas abgeschlagen auf dem dritten Platz landete Bergi mit 173 Klicks.

Der Vorschlag Bergi ging mehrmals in der Redaktion ein. Und zwar von Simon Broihan aus Schönau am Königssee, Felicitas Semmel aus Freigericht-Somborn und Florian Irlinger aus Bischofswiesen.

Den wohlklingenden Namen Bergolino hat sich Klaudia Müller aus Berchtesgaden einfallen lassen.

Der Einsender des Siegervorschlags möchte anonym bleiben. Über seinen Preis freut er sich zwar, möchte ihn aber gerne für einen guten Zweck spenden. Am liebsten dem Berchtesgadener Bürgerheim. Diesem Wunsch kommen die Nationalparkverwaltung und der »Berchtesgadener Anzeiger« natürlich gerne nach. Wie das Geschenk für das Bürgerheim genau ausschauen wird, steht noch nicht fest. Christian Fischer