weather-image

Das Eis fehlt

0.0
0.0
Bremer Eiswette
Bildtext einblenden
Der Mann mit dem Bügeleisen, sollte eigentlich prüfen, ob auf dem Fluss Weser dickes Eis liegt. Doch statt zu Fuß musste er mit dem Schiff über den Fluss. Foto: Sina Schuldt/dpa Foto: dpa

Es ist jedes Jahr wieder ein Spektakel. Am Fluss Weser steht ein altmodisch angezogener Mann. Er hält ein Bügeleisen in der Hand. Damit soll er prüfen, ob der Fluss zugefroren ist und er zu Fuß auf die andere Seite kommen kann. Das geht auf eine alte Wette zurück. Heute ist es ein Spaß für viele Zuschauer.


Auch am Montag musste der Mann wieder ein Schiff nehmen. Denn schon seit Langem gab es keine dicke Eisschicht mehr auf der Weser.

Anzeige

Das passt auch zu dem, was Forscher über breite Flüsse an vielen Orten der Welt herausgefunden haben: In den vergangenen 30 Jahren bedeckte immer weniger Eis ihre Oberflächen. Für die Umwelt kann das Nachteile haben. Denn wenn das Eis im Frühjahr schmilzt, ist das Wasser daraus wichtig für Pflanzen und Tiere.

Für ihre Forschung sahen sich die Wissenschaftler Fotos an, die aus dem Weltall von der Erde gemacht worden waren. Sie wollen nun mehr darüber herausfinden, wie diese Entwicklung weitergeht.