weather-image
15°

Costa-Kapitän Schettino klagt gegen Entlassung

Rom (dpa) - Der Unglückskapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia, Franceso Schettino, will seine Entlassung nicht hinnehmen und klagen. Das berichtete die Zeitung «La Repubblica». Er sei der Meinung, er habe sich korrekt verhalten, schreibt das Blatt. Schettino habe über seine Anwälte die entsprechenden Maßnahmen beim Arbeitsgericht eingeleitet. Bei dem Unglück vor der italienischen Insel Giglio starben im Januar 32 Menschen, unter ihnen 12 Deutsche. Zwei Leichen werden noch immer vermisst.

Anzeige