weather-image

Clinton: Syrisches Regime tötete absichtlich Zivilisten

Washington (dpa) - Nach dem erneuten Blutbad in Syrien sehen die USA «unbestreitbare Beweise» für den absichtlichen Mord von Zivilisten durch das syrische Regime. US-Außenministerin Hillary Clinton forderte eine sofortige Waffenruhe und einen Zugang von UN-Beobachtern zum Tatort. In einem Dorf nahe der Stadt Hama waren gestern bis zu 250 Menschen getötet worden. Clinton sagte, die internationale Gemeinschaft müsse den Druck auf das Assad-Regime erhöhen und mit klaren Konsequenzen drohen.

Anzeige