weather-image
17°

CDU-General Gröhe sieht nach Niedersachsenwahl kein Signal für Bund

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sieht in der verlorenen Landtagswahl in Niedersachsen kein Signal für den Bundestagswahlkampf. In den Wahlanalysen sei auch zum Ausdruck gekommen, dass es keine vorgezogene Bundestagswahl gewesen sei, sagte Gröhe dem Deutschlandfunk. Die Abwahl der christlich-liberalen Koalition sei ein schmerzhaftes Ergebnis gewesen. Nach zehn Jahren ist die CDU/FDP-Koalition von Ministerpräsident David McAllister abgewählt. Für Rot-Grün reichte es knapp. FDP und Grüne erzielten jeweils ihre besten Ergebnisse bei einer Niedersachsen-Landtagswahl.

Anzeige