weather-image

Bundesregierung will Snowden in Moskau befragen

Berlin (dpa) - Eine Befragung des Informanten Edward Snowden in Deutschland ist der Bundesregierung zu heikel. Berlin will deshalb eine Befragung des NSA-Enthüllers in Moskau prüfen. Asyl für Snowden in Deutschland lehnt sie weiter ab. Die Entscheidung vom Sommer, Snowden kein Asyl oder Aufenthaltsrecht zu gewähren, werde aufrechterhalten, sagte der amtierende Innenminister Hans-Peter Friedrich. Auch der SPD-Innenexperte Thomas Oppermann sieht zunächst keine Chancen dafür, dass Snowden nach Deutschland kommt.

Anzeige