weather-image

Bundesrat für rezeptfreie «Pille danach»

Berlin (dpa) - Die «Pille danach» soll nach dem Willen des Bundesrats rezeptfrei und damit frei zugänglich werden. Die Bundesregierung müsste diese Änderung einer Verordnung allerdings noch übernehmen. Die Abgabe der «Pille danach» ohne Rezept in Apotheken soll ungewollte Schwangerschaften vor allem bei jungen Frauen verhindern. Sie sollen im Notfall schnell und ohne ärztliche Verordnung Zugang zu dem Mittel erhalten. Bei rascher Einnahme kann die Pille eine Schwangerschaft verhindern.

Anzeige