weather-image
29°

Bundesagentur-Chef sieht weiter keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Nürnberg (dpa) - Trotz eines abgeschwächten Jobaufschwungs sieht BA-Chef Frank-Jürgen Weise keine Trendwende am deutschen Arbeitsmarkt. Weise räumte zwar ein, dass er für die kommenden Monate mit keinem größeren Abbau der Arbeitslosigkeit mehr rechne. Aber die Nachfrage nach Arbeitskräften sei weiterhin hoch. Für das Jahr 2012 erwarte er weiterhin eine durchschnittliche Arbeitslosigkeit von rund 2,9 Millionen. Im Juli stieg die Zahl der Arbeitslosen um 67 000 auf 2 876 000. Das waren dennoch 63 000 weniger als vor einem Jahr.

Anzeige