weather-image

Buchmesse blickt nach Stockholm

Frankfurt/Main (dpa) - Die Frankfurter Buchmesse blickt am zweiten Fachbesuchertag nach Stockholm. Dort wird am Mittag der Gewinner des Literaturnobelpreises bekanntgegeben. In den Gängen der weltgrößten Bücherschau halten die Verlage der favorisierten Autoren dann kurz den Atem an. Viele prominente Autoren haben sich zu Lesungen, Interviews und Signierstunden angekündigt: etwa die Bestsellerautoren Richard Ford und Cees Nooteboom sowie die Krimi-Autoren Donna Leon und Jussi Adler-Olsen. Nach den Fachbesuchern ist am Wochenende die Messe zum Abschluss auch für Leser geöffnet.

Anzeige