weather-image
32°

BSD-Team will Edelmetall

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Berchtesgadener Rodler vor der Olympiabahn in Hunderfossen/Lillehammer: (v.l.) Rupert Staudinger, Marcel Engljähringer, Markus Hummer, Carolin von Schleinitz und Trainer Martin Schwab. (Foto: privat)

Hunderfossen – 120 Aktive aus 22 Nationen starten am Freitag und Samstag auf der Olympiabahn von 1994 im norwegischen Hunderfossen, etwa 15 Kilometer nördlich von Lillehammer gelegen, bei den 30. Junioren-Weltmeisterschaften im Rennrodeln. Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) hat dabei durchaus Medaillenchancen.


So könnte von den heimischen Aktiven Carolin von Schleinitz vom WSV Königssee wieder einmal ganz vorne landen, wenn sie ihr »Set up« in den Griff bekommt. Bei den Junioren geht Markus Hummer vom RC Berchtesgaden mit Außenseiterchancen auf eine Topplatzierung ins Rennen. Schließlich möchte das Doppel Marcel Engljähringer/Rupert Staudinger (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) die derzeit dominierenden Russen ärgern und vorne mitmischen. »Wir haben uns in der Trainingswoche die schwierige Bahn hart erkämpft. Es sind sehr viele starke Nationen am Start und es wird wohl sehr schwer, eine Medaille zu erkämpfen«, erklärte Landestrainer Martin Schwab. cw

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück