weather-image
18°

Browser-Wahl: Microsoft räumt Fehler ein und verspricht Abhilfe

Brüssel (dpa) - Der Softwareriese Microsoft hat seinen Verstoß gegen das europäische Wettbewerbsrecht eingeräumt. Wegen eines technischen Fehlers sei die Softwareaktualisierung Service Pack 1 für Windows 7 nicht mit dem Auswahlbildschirm für die freie Wahl des Web-Browsers ausgeliefert worden, teilt Microsoft mit. Microsoft entschuldigte sich für den Fehler und rechnet mit Strafen der EU-Kommission. Das Unternehmen hat nach eigenen Worten bereits Abhilfe geschaffen. So habe man Anfang Juli bereits eine neue Software entwickelt und an die Verbraucher verschickt.

Anzeige