weather-image
30°

Britische Skeleton-Fahrerin (26) bei Sturz am Königssee schwer verletzt – Luftrettung

5.0
5.0
Königssee: Skeleton-Fahrerin (26) bei Sturz in Kunsteisbahn schwer verletzt – Heli im Einsatz
Bildtext einblenden
Fotos: BRK BGL
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Schönau am Königssee – Schwere Verletzungen erlitt eine 26-jährige Britin am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz in der Kunsteisbahn am Königssee. Die junge Athletin musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


Die 26-jährige britische Skeleton-Fahrerin war gegen 15 Uhr in der Kunsteisbahn gestürzt und nach erster Einschätzung der Rettungskräfte so schwer verletzt worden, dass ein Helikopter angefordert wurde.

Anzeige

Ersthelfer, darunter der Trainer und eine zufällig anwesende ehrenamtliche Einsatzkraft der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Bad Reichenhall leisteten der Verletzten Erste Hilfe, bis der Reichenhaller Rettungswagen und der Salzburger Notarzthubschrauber »Christophorus 6« eintrafen.

Die Helikopter-Besatzung nahm die junge Frau auf und flog sie im Anschluss zum Salzburger Unfallkrankenhaus.

Bildtext einblenden

red/BRK BGL