weather-image
17°

Breivik-Bericht: Polizei reagierte zu langsam auf Notrufe

Oslo (dpa) - Das Massaker des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik hätte vermutlich viel eher gestoppt werden können. Die Polizei sei viel zu spät gegen Breivik eingeschritten, heißt es in einem Expertenbericht. Eine schnellere Reaktion der Polizei auf der Ferieninsel Utøya sei eine realistische Möglichkeit gewesen. Die unabhängigen Expertenkommission übergab den Bericht heute an Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg. Breivik hatte in Oslo und auf Utøya insgesamt 77 Menschen getötet.

Anzeige