weather-image
11°

BKA-Chef: Kein Gesetzesverstoß bei Oppermann-Anruf

Berlin (dpa) - BKA-Präsident Jörg Ziercke sieht weder bei sich noch bei SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann wegen des Telefonats zum Fall Edathy einen strafrechtlich relevanten Verstoß. «Ich kann in diesem Gespräch keine strafrechtliche Relevanz erkennen: Ich habe nichts offenbart und Herr Oppermann hat nicht versucht, mich aktiv dazu zu verleiten», sagte der BKA-Chef nach einer Befragung im Innenausschuss des Bundestags. Ziercke wies den Eindruck zurück, dass es sich um ein typisches Gespräch zwischen Parteifreunden gehandelt habe.

Anzeige