weather-image
15°

Bischofswieser Sportkegler ziehen durchwachsene Bilanz

Bischofswiesen (SKC) - Die Bilanz der Bischofswieser Sportkegler hielt sich mit zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen zwar in Grenzen. Gleichwohl schmerzten die fünfte Niederlage en suite der ersten Mannschaft und die Verlustpartie der zweiten Mannschaft dennoch.

Emilia Steiger behielt beim knappen Sieg der Bischofswieser Kegeldamen über Waldkraiburg als Schlussspielerin die Nerven. Foto: Archiv/cw

Für das Bischofswieser Aushängeschild, die erste Mannschaft in der Regionalliga Schwaben/Oberbayern, spitzt sich die Lage immer mehr zu. Verletzte Spieler tragen in erster Linie zur Misere bei. So gab es zuletzt auch im »Heimspiel« in Kirchanschöring gegen den SKC Töging/Erharting eine 5285:5453-Niederlage.

Anzeige

Peter Ehrenreich, Reinhardt Graf und Konrad Pelz sind bis auf weiteres wegen Verletzungen nicht im Team. Somit rückten Gerhard Gasslhuber und Stefan Nette von der zweiten Mannschaft in den Kader der Ersten. Beide lösten ihre Aufgabe bravourös und erzielten gegen das Töginger Startpaar sogar einen kleinen Vorsprung. Danach jedoch griff der ehemalige Bundesligaspieler Karlheinz Leserer ein und bot Kegeln vom Feinsten. Mit einer Top-Leistung von 996 Holz blieb Leserer nur zwölf Kegel unter dem bestehenden Bahnrekord und ließ die Bischofswieser Träume auf einen Heimsieg zerplatzen. Die Leistungen der restlichen Bischofswieser Kegler ließen zudem zu wünschen übrig. Die Niederlage ging somit völlig in Ordnung.

Die Einzelergebnisse: Gerhard Gasslhuber 886 Holz -2 Kegel

Stefan Nette 893 Holz (+22 Kegel), Benjamin Grottauer 875 (-121), Fredl Janek 872 (+13), Erwin Melzl 907 (+5), Fredl Rieder 852 (- 85).

Die zweite Mannschaft des SKC Bischofswiesen verlor das Spiel in Ruhpolding in einer von beiden Seiten schwachen Partie mit 2546 zu 2488 Holz. »Gegen den Tabellenführer war so nix zu reißen«, ärgerte sich Vorstand Stefan Nette.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Manfred Pöpperl 414, Hans Zucker 399, Max Hasholzner 420, Georg Moderegger 433, Stefan Nette 404, Gerhard Gasslhuber 418.

In der Kreisklasse B Gruppe 2 besiegte der SKC Bischofswiesen 3 den SKK Kirchanschöring 3 hoch mit 1615:1476. Dabei zeichnete sich Josef Moderegger mit 454 Kegeln besonders aus. Die weiteren Resultate der Bischofswieser Kegler: Herbert Peschik 403, Hans Moderegger 364, Florian Votz 394.

Die Damen haben ihr auf Sonntag verlegtes Spiel gegen Waldkraiburg knapp aber verdient mit 1968:1961 gewonnen. Das sehr enge Bezirksliga-Duell war extrem spannend. »Schlussspielerin Emilia Steiger hat die Nerven behalten und den knappen Vorsprung nach Hause geschaukelt«, erklärte der zufriedene Vorstand.

Die Einzelergebnisse: Elke Becker 402, Susanne Linossi 390, Michaela Hochreiter 424, Christa Hochreiter 364, Emilia Steiger 388 Holz.